Krustenplatten

Natursteinmuster: Steinbruch, Jurakalkstein, Naturrau, Krustenplatten, …

131230, Steinbruch, Jurakalkstein, Naturrau, Krustenplatten, 11

Jurakalkstein, Fränkische Alb, Natursteinmuster, Oberflächenbearbeitung, …

Index.gdoc
ansehen, speichern, ausdrucken, ✎…


Bildergalerie, Natursteinmuster, Jurakalkstein, jpg

Inhaltsverzeichnis,
Jurakalkstein,

Beitrag, http://wp.me/p5pRZT-bF, ,
Ordner, https://goo.gl/brsHtW,
Index, https://goo.gl/GaoXtz,
Pdf, https://goo.gl/LQFfvh, ,

Beschreibung
Jurakalkstein
Notizen

Namen: Jurakalkstein, „Juramarmor“, Jura, Jura Goldgelb, …
Varietät: goldgelb, grau, beige, gelb
Gesteinsart: Sedimentit, Kalkstein
Herkunft: Frankische Alb, in der Gegend um Eichstädt. Jura-Marmor, auch Jura oder Jurakalk bzw. Jura-Kalkstein und Treuchtlinger Marmor genannt, ist der Handelsname des hellgelben bis blaugrauen fossilreichen Kalksteins aus dem oberen Malm im Raum Eichstätt, Treuchtlingen und Petersbuch-Erkertshofen. Frühere Abbaugebiete des Jura-Marmors liegen bei Treuchtlingen und Pappenheim, der deswegen auch Treuchtlinger Marmor genannt wird. Heute wird dieser Naturstein extensiv im Raum Titting und Kaldorf abgebaut. Das Abbaugebiet des Jura-Marmors dürfte das größte aktive Abbaugebiet für Naturstein in der Bundesrepublik sein. Steinbruch: Jurastraße Gundelsheim
Eigenschaften: goldgelber Kalkstein, mit Sedimenten, Ammoniten, Belmeniten, ….
Eignung von Naturstein: Jurakalkstein eignet sich besonders für feine Bildhauerarbeiten oder Massivarbeiten
Oberflächenbearbeitungen:  Jurakalkstein, Krustenplatten, naturrau, natürliche Oberflächen.

▧ Bildgalerie 01,
▧ Bidlgalerie 02, Video, Pdf, …
▧ Jurakalkstein, bruchrau.
Bildgalerie 01, Video, Pdf, …
▧ Jurakalkstein, künstlerisch-handwerkliche Bearbeitungen. Bildgalerie, Video, Pdf, …
▧ Jurakalkstein, geschliffen. Bildgalerie, Video, Pdf, …
▧ Jurakalkstein, polierfähig. Bildgalerie, Video, Pdf, …
150721, Natursteinmuster, Jurakalkstein, Fränkische Alb, gestockt, bossiert, Bohlöcher, grob gespitzt, Kanten gefast, …
150706, Natursteinmuster, Jurakalkstein, naturrau, Kernlochbohrung, …
150107, Gestaltungsblatt, Jurakrustenplatte, natürliche, Oberflaeche.pdf
150107, Muster, Jurakalkstein, bruchrau.pdf
150107, Muster, Jurakalkstein, gebrochen, Bohrloch.pdf
150107, Muster, Jurakalkstein, geschliffen.pdf
150107, Muster, Jurakalkstein, gestockt.pdf
150107, Muster, Jurakalkstein, Krustenplatte, Bohrloch.pdf
150107, Muster, Jurakalkstein, Krustenplatte, Inschrift, graviert, getoent.pdf
150107, Muster, Jurakrustenplatte, natürliche, Oberflaeche.pdf
150107, Muster, Jurakrustenplatte, Seiten, gesaegt, Werkstattboden.pdf


Jura-Krustenplatten,
Natürliche Oberfläche, Naturkruste

Hinweis in Angeboten und Rechnungen, SSG: „Kalksteine sind nicht tausalzbeständig. Bei Bedarf sind Streusplitte zu verwenden. Um eine gute Wetterbeständigkeit zu erreichen, verwenden wir nur geeignetes Material aus speziell ausgesuchten Schichten. Trotzdem kann auch bei sachgemäßer Anwendung bzw. Verlegung das Risiko eines Frostschadens nicht völlig ausgeschlossen werden. Eine absolute Frostbeständigkeit bei Kalkstein kann deshalb grundsätzlich nicht garantiert und eine Haftung nicht übernommen werden.“

150225, Steinbruch, Jurakalkstein, Krustenplatten, natürliche Oberfläche, Jura-Kalkstein