[0240] Leistungsfeld Internationaler Versand

Internationaler Versand

Notiz: Warenlieferungen ins Ausland, Liechtenstein, …

flag_of_liechtenstein

“ … Warenlieferungen ins Ausland an ausländische Unternehmer sind grundsätzlich steuerbefreit. Entweder als Ausfuhrlieferung in ein Nicht-EU-Ausland. Dann sind bei der Grenzüberschreitung Steuern zu entrichten ( als Pendent zur deutschen Einfuhrumsatzsteuer ). Dies übernimmt meistens der Frachtführer. Lieferungen in ein EU-Land sind ebenfalls steuerbefreit, als EG-Lieferungen. Hier versteuert der abnehmende Unternehmer die Warenlieferung ( in Deutschland ist das die sog. Erwerbsteuer ) und zieht sich die Umsatzsteuer in aller Regel sofort wieder als Vorsteuer ab. Wird an Privatpersonen geliefert fällt die deutsche Umsatzsteuer an. … “ – Quelle aufgerufen am 5.10.2016


“ … Mehrwertsteuer bei Rechnungen innerhalb der EU: Wenn Sie an eine Privatperson eine Rechnung schreiben, wird die gültige Mehrwertsteuer aufgeschlagen und berechnet. Anders sieht es aus, wenn Sie an ein Unternehmen liefern, das eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer hat. In diesem Fall wird keine Umsatzsteuer – also 0 Prozent – berechnet. Beachten Sie hierbei, das sowohl Ihre Ust.-IdNr. als auch die Ust.-IdNr. des Leistungsempfängers, auf der Rechnungen angegeben wird. Die Formulierung auf der Rechnung sollte wie folgt aussehen:  »Innergemeinschaftliche Lieferung Unsere Ust.-IdNr.: (Ihre Nummer) Ihre Ust.-IdNr.: (Nummer des Empfängers)«  …“
“ … Mehrwertsteuer bei Rechnungen in die Schweiz: Wenn Sie eine Rechnung an einen Schweizer Kunden erstellen, wird keine Umsatzsteuer berechnet. Und zwar unabhängig, ob es sich um eine Privatperson oder ein Unternehmen handelt an den Sie die Rechnung schreiben. Beachten Sie hierbei, das folgende Formulierung auf dem Rechnungsbeleg stehen muss: Hinweis Schweiz: »Die Steuerschuld geht auf Sie gemäß dem „reverse-charge-Verfahren“ als Leistungsempfänger über!« … “
“ … Mehrwertsteuer bei Rechnungen ins Ausland (außerhalb der EU): Bei Rechnungen die Sie in ein Land außerhalb der EU schreiben, entfällt die Mehrwertsteuer grundsätzlich immer. …“ – Quelle aufgerufen am 5.10.2016

“ …


…,
http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/die-mehrwertsteuer-bei-lieferungen-ins-ausland.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Steuerbarer_Umsatz
http://www.goetzbuchholz.de/UStAusland.htm

Umsatzsteuerpflicht in Deutschland bei Einnahmen von ausländischen Kunden
Art der Lieferung oder Leistung Kunde hat seinen Sitz …
… innerhalb der EU und ist… … außerhalb der EU und ist…
… Unternehmer … Privatperson … Unternehmer … Privatperson
Vorträge und Gastspiele im Ausland in der Regel nicht steuerbar (siehe 4. Spiegelstrich)
Honorare aus Nutzungsrechten, Datenverarbeitung usw. nicht steuerbar steuerpflichtig nicht steuerbar
Andere Dienstleistungen (von Deutschland aus erbracht) nicht steuerbar steuerpflichtig
Verkauf von Waren, z.B. von Originalen der Bildenden Kunst steuerbefreit, wenn USt-ID immer steuerbefreit

Rechnungsstellung in ein Drittland: Bei einer Rechnungsstellung in ein Drittland (nicht-europäisches Ausland) gibt es keine einheitliche Rechtsgrundlage. Die Steuersysteme der Drittländer unterscheiden sich wesentlich. Viele Länder verwenden allerdings eine ähnliche Regelung wie das Reverse-Charge-Verfahren. Ob das jeweilige Land so eine Regelung besitzt muss zuerst überprüft werden. Es kann nur ein Blick in das jeweilige Recht des Landes helfen. Die deutschen Auslandshandelskammern können dabei hilfreich sein. Allerdings gilt auch hier: Die Rechnung ohne deutsche Umsatzsteuer ausweisen, das heißt, dass du keine Umsatzsteuer abführen musst.
Lieferungen in ein Drittland: Auch Lieferungen in ein Land außerhalb der EU sind steuerfrei, sofern du nachweisen kannst, dass die Ware tatsächlich Deutschland verlassen hat. Dies geschieht durch die Vorlage von zollamtlichen Papieren. In diesem Fall musst du die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer auf der Rechnung nicht angeben. Doch auch hier gilt es zunächst zu prüfen, ob die Lieferung oder sonstige Leistungen nach dem ausländischen Recht umsatzsteuerpflichtig ist und du eine Umsatzsteuer abführen musst.
… “ – Quelle aufgerufen am 5.10.2016


Warenlieferungen nach Liechtenstein:

“ … Informationen für Transport und Versand: Liechtenstein gehört zu den Mitgliedstaaten der „European Free Trade Association“ (EFTA) und ist Mitglied des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR). Aufgrund des EWR-Abkommens fallen beim Versand aus der EU nach Liechtenstein keine Zölle an.
Versand von Geschenken nach Liechtenstein: Bei Geschenksendungen an Privatpersonen in Liechtenstein benötigen Sie keinen Präferenznachweis, solange die Warenwertgrenze von 500 Euro eingehalten wird.
Hinweise zum gewerblichen Transport nach Liechtenstein

… “ – Quelle aufgerufen am 5.10.2016


DHL – Liechtenstein


Hermes Versand

“ … Besondere Hinweise für den Versand nach Liechtenstein: Liechtenstein gehört nicht zum Zollgebiet der Europäischen Union. Folgende Punkte sind deshalb unbedingt zu beachten, ansonsten kann Ihre Sendung nicht zugestellt werden:

  • Paketversand als Privatperson
    Sofern Sie als Privatperson verschicken, geben Sie als Absender bitte nur Vor- und Nachname an und keinen Firmennamen oder Ähnliches.
  • Zollinhaltserklärung
    Für Pakete nach Liechtenstein benötigen Sie eine Zollinhaltserklärung.
  • Handelsrechnung
    Versenden Sie als Unternehmer, so müssen Sie eine Handelsrechnung am Paket anbringen. Dies gilt auch für Privatpersonen, sofern der Gesamtwarenwert aller beauftragten Sendungen 500 € überschreitet.
  • Gewicht bis 20 kg
    Pakete nach Liechtenstein dürfen max. 20 kg schwer sein.
  • Ausgeschlossene Versandgüter
    Nicht alles können Sie nach Liechtenstein versenden. Mehr Informationen zu den ausgeschlossenen Versandgütern erhalten Sie hier .

… “ – Quelle aufgerufen am 5.10.2016


Beitrag, http://wp.me/p5pRZT-3a8, ,
Ordner, …, …,
Index, …, …,
Pdf, …, …,

liechtenstein-map-0

Internationaler Versand, Buchstaben aus Bronze, Aluminium, Edelstahl

160116, 115103, Schrift, Buchstaben, Schriftzug, Bronze, Markant, nach alten Modellen

160116, 115103, Schrift, Buchstaben, Schriftzug, Bronze, Markant, nach alten Modellen

Internationaler Versand, Buchstaben, Schriften aus Bronze, Aluminium, Edelstahl
Hier finden Sie die Kataloge

buchstaben für grabstein kaufen, buchstaben grabstein beschriftung, buchstaben grabstein kleben, edelstahl buchstaben für grabsteine, grab buchstaben, grabmal buchstaben kaufen, Grabmalbuchstaben, grabstein beschriftung, grabstein beschriftung selber machen, kaufen, kosten grabstein beschriftung, online bestellen,

grabstein beschriftung beispiele, grabstein beschriftung edelstahl, grabstein beschriftung erneuern, grabstein beschriftung farbe, grabstein beschriftung muster, grabstein beschriftung preis, grabstein beschriftung selber machen, Grabsteinbeschriftung, Grabsteinbeschriftung bestellen, kaufen, kosten grabstein beschriftung, online bestellen,

buchstaben edelstahl, edelstahl buchstaben buchstabe händler, edelstahl buchstaben shop, edelstahl zahlen und buchstaben, Edelstahlbuchstaben, edelstahlbuchstaben großhändler, edelstahlbuchstaben kaufen, edelstahlbuchstaben metallbuchstaben, edelstahlbuchstaben preise, kaufen, online bestellen

kunststoffbuchstaben kaufen, metall buchstaben und ziffern lieferanten, metallbuchstaben buchstabe großhändler, metallbuchstaben buchstabe händler, metallbuchstaben deko, metallbuchstaben edelstahl, metallbuchstaben für grabsteine, metallbuchstaben kaufen, metallbuchstaben zum aufkleben,

grabbeschriftung, grabbuchstabe, Grabbuchstabe bestellen, grabbuchstaben, Grabbuchstaben bestellen, grabbuchstaben edelstahl, grabbuchstaben günstig, grabbuchstaben zum kleben, grabstein beschriftung, grabsteinbeschriftung bronze, metallbuchstaben für grabsteine,

bronzebuchstabe, Bronzebuchstaben, Bronzebuchstaben bestellen, bronzebuchstaben online kaufen, buchstaben aus metall zum aufkleben, buchstaben grabstein kleben, buchstaben messing kaufen, buchstaben metall, messingbuchstaben shop, metall buchstaben und ziffern lieferanten, metallbuchstaben zum kleben,

alu buchstaben, alu buchstaben kaufen, aluminium buchstaben kaufen, aluminium buchstaben selbstklebend, Aluminiumbuchstaben, Aluminiumbuchstaben kaufen, aluminiumbuchstaben preis, fragen zu, fragen zu Aluminiumbuchstaben, metallbuchstaben, metallbuchstaben selbstklebend,

buchstaben für grabsteine, grabbeschriftung, grabplatten beschriftung, grabstein beschriftung, grabsteinbuchstabe, Grabsteinbuchstaben, grabsteinbuchstaben färben, grabsteinbuchstaben kleben, grabsteinbuchstaben zum aufkleben, klebebuchstaben für grabsteine,

Bronzebuchstaben, bronzebuchstaben online kaufen, buchstaben für grabsteine, grabschrift, grabsteinbeschriftung bronze, grabsteinbuchstaben bronze, messingbuchstaben für grabsteine, metall buchstaben und ziffern lieferanten, metallbuchstaben für grabsteine, online bestellen,

Steinmetz Rickenbach, Schweiz, Kanton Luzern, Sursee, Bildhauer, Steinbildhauer


▽ Notizen: „Steinmetz Rickenbach“
▽ Fragen und Antworten: „Steinmetz Rickenbach“
▽ Bildergalerie: „Steinmetz Rickenbach“
▽ Quellen, Literatur, Anmerkungen, Informationen, Tipps: „Steinmetz Rickenbach“
▽ Kategorien, Schlagwörter, Suche: „Steinmetz Rickenbach“
▷Link: http://wp.me/p5pRZT-1Qh

nach oben△


▩ ✎ Notizen und Stichworte: Steinmetz Rickenbach

▩ ✎ à faire: …,  __, …, √√, …, xx, CH-6221
CH-6221, Rickenbach: https://goo.gl/maps/meQqym3Hx1R2
CH-6221, Rickenbach: http://www.rickenbach.ch/
CH-6221,Rickenbach: https:// de.wikipedia.org/ wiki/ Rickenbach_ LU „Rickenbach grenzt an die luzernischen Gemeinden Beromünster, Geuensee und Schlierbach sowie an Burg,Gontenschwil, Menziken, Reinach und Schmiedrued im Kanton Aargau.“ … „Die Gemeinde liegt rund 20 Kilometer nordwestlich der Kantonshauptstadt Luzern und 6,2 Kilometer nordöstlich von Sursee an der Grenze zum Kanton Aargau. Im Westen des Dorfes erhebt sich der Buttenberg (796 m), im Norden derStierenberg (872 m) und im Südosten der Bogeten (766 m).“ …

▧ Angebote für Folgebeschriftungen: Damit Sie zügig, unverbindlich und kostenlos ein günstiges Angebot erhalten, machen Sie bitte ein Foto des Grabsteins mit Ihrer Handy-Kamera und senden dieses gleich an: steinbildhauer@ymail.com
◯ Ein Foto von Vorne, im rechten Winkel zur Schriftfläche, in ausreichendem Abstand, so dass möglichst die ganzen Aussenformen des Grabsteins erfasst wird.
◯ Zweites Foto von Nahem, so dass Details der Buchstaben möglichst gut zu erkennen sind.
Sie erhalten ein präzises Angebot zum Festpreis. Zur Besprechung der Arbeiten können wir gerne auch einen Termin an der Grabstelle selbst vereinbaren.

Schrift

▽ Einzelbuchstaben
▷ Schriftzüge, verschweißt aus Einzelbuchstaben
Schriftzüge, handmodelliert, Schnittmanier
▷ Schriftzüge, gefräst aus Bronze
Schriftzüge, Wasserstrahlschneiden, Bronze, Edelstahl und andere Metalle.
▽ Schrifttafeln, geätzt
▽ Schrifttafeln, modelliert

Schrift, Vorlagen, Entwürfe

Figuren, Relief, Accessoires

Garnituren, Laternen, Vasen, Schalen
▽ Bäume, Blumen, Tiere
▽ Engel
▽ Maria, Jesus
▽ Raumbildende Grabzeichen
▽ Grabsteine, Grabmale, Grabanlagen
▷ Bronze-Patina, standardisierte Sondertönungen

nach oben△


Fragen und Antworten zu: Steinmetz Rickenbach

Stellen Sie hier vertraulich, unverbindlich und kostenlos Ihre Frage zum Thema „Steinmetz Rickenbach“. Bilder und Dokumente senden Sie bitte per E-Mail an: bildhauer.beierlein@ymail.com



nach oben△


Quellen, Literatur, Anmerkungen, Informationen, Tipps: Steinmetz Rickenbach

  1. ▣ Gestaltungsmappen ▧ Ort: http://wp.me/P5pRZT-HO ▧ Form und Formate: http://wp.me/P5pRZT-T ▧ Natursteinmuster: http://wp.me/P5pRZT-11 ▧ Oberflächen:http://wp.me/P5pRZT-Z • https://goo.gl/uIBJiI ▧ Schriftentwürfe: http://wp.me/P5pRZT-14 ▧ Ornamente: http://wp.me/P5pRZT-16 ▧ Accessoires:http://wp.me/P5pRZT-18 ▧ Art der Ausführung: http://wp.me/P5pRZT-1a ▧ Arbeitsschritte, Dokumentation: http://wp.me/P5pRZT-d  ▧ Verzeichnisse, Projektmappen, …
  2. ▣ Leistungsfelder: ▧ Steinbildhauer: http://wp.me/P5pRZT-K ▧ Steinmetz • http://wp.me/P5pRZT-M  ▧ Steintechniker • http://wp.me/P5pRZT-P ▧ Internationaler Versand: http://wp.me/P5pRZT-R

nach oben△


Bilder zum Thema: Steinmetz Rickenbach

▧  …

Bildergalerie: Buchstaben

nach oben△


Beiträge, Kategorien, Schlagwörter, Suche: Steinmetz Rickenbach

▧ Kategorien: …
▧ Schlagwörter: …
▧ Suche: … Steinmetz Rickenbach, …, fragen zu, Rickenbach Schweiz, rickenbach hotzenplotz, 8545 rickenbach schweiz, rickenbach schweiz plz, kloster rickenbach schweiz, …

nach oben△


Steinmetz, Berchtesgaden, Alle Leistungen des Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks auf allen Friedhöfen…


▩ Steinmetz Berchtesgaden-Link: http://wp.me/P5pRZT-bP
▷ Steinmetz Berchtesgaden-Link: https://goo.gl/rSeVv6
▷ bildhauer.beierlein@ymail.com

▽ Notizen: „Steinmetz Berchtesgaden“

▽ Fragen und Antworten: „Steinmetz Berchtesgaden“
▽ Bildergalerie: „Steinmetz Berchtesgaden“
▽ Quellen, Literatur, Anmerkungen, Informationen, Tipps: „Steinmetz Berchtesgaden“
▽ Kategorien, Schlagwörter, Suche: „Steinmetz Berchtesgaden“

nach oben△


▩ ✎ Notizen: Steinmetz Berchtesgaden

▩ ✎ à faire: …,  __, …, √√, …, xx,

▧ Angebote für Folgebeschriftungen: Damit Sie zügig, unverbindlich und kostenlos ein günstiges Angebot erhalten, machen Sie bitte ein Foto des Grabsteins mit Ihrer Handy-Kamera und senden dieses gleich an: steinbildhauer@ymail.com
◯ Ein Foto von Vorne, im rechten Winkel zur Schriftfläche, in ausreichendem Abstand, so dass möglichst die ganzen Aussenformen des Grabsteins erfasst wird. ◯ Zweites Foto von Nahem, so dass Details der Buchstaben möglichst gut zu erkennen sind. — Sie erhalten ein präzises Angebot zum Festpreis. Zur Besprechung der Arbeiten können wir gerne auch einen Termin an der Grabstelle selbst vereinbaren.

Der Friedhofsverband Berchtesgaden unterhält den Bergfriedhof mit Urnenhalle, Leichenhaus und Aussegnungshalle sowie den Alten Friedhof mit Aussegnungshalle als öffentliche Einrichtung.

▧ Friedhofsplan: Steinmetz Berchtesgaden.pdf
▧ Öffnungszeiten: Die Friedhöfe sind geöffnet: In den Monaten Oktober mit Februar von 8.00 – 17.00 Uhr, März und September von 8.00 – 18.00 Uhr, April mit August von 8.00 – 19.00 Uhr. Der Friedhofsverband kann in Einzelfällen andere Öffnungszeiten festsetzen oder bei zwingenden Gründen den Besuch der Friedhöfe vorübergehend ganz oder zum Teil sperren.

▧ Anfahrt mit dem Auto:  https://goo.gl/maps/RX8NqwudfER2
▧ Parkplatze: Steinmetz Berchtesgaden
▧ Einfahrten: Steinmetz Berchtesgaden
▧ Termine: Todesanzeigen, …
▧ Friedhofsverwaltung: …

nach oben△


Fragen und Antworten: Steinmetz Berchtesgaden



FAQ: Häufig gestellte Fragen, Steinmetz Berchtesgaden

▧ Frage: … . Antwort: … .

nach oben△


Quellen, Literatur, Anmerkungen, Informationen, Tipps: Steinmetz Berchtesgaden

  1. ▣ Gestaltungsmappen ▧ Ort: http://wp.me/P5pRZT-HO ▧ Form und Formate: http://wp.me/P5pRZT-T ▧ Natursteinmuster: http://wp.me/P5pRZT-11 ▧ Oberflächen:http://wp.me/P5pRZT-Z • https://goo.gl/uIBJiI ▧ Schriftentwürfe: http://wp.me/P5pRZT-14 ▧ Ornamente: http://wp.me/P5pRZT-16 ▧ Accessoires:http://wp.me/P5pRZT-18 ▧ Art der Ausführung: http://wp.me/P5pRZT-1a ▧ Arbeitsschritte, Dokumentation: http://wp.me/P5pRZT-d  ▧ Verzeichnisse, Projektmappen, …
  2. ▣ Leistungsfelder: ▧ Steinbildhauer: http://wp.me/P5pRZT-K ▧ Steinmetz • http://wp.me/P5pRZT-M  ▧ Steintechniker • http://wp.me/P5pRZT-P ▧ Internationaler Versand: http://wp.me/P5pRZT-R

nach oben△


Bilder zum Thema: Steinmetz Berchtesgaden

▧  Notizen, Archive, …

Bildergalerie: Kalender

nach oben△


Beiträge, Kategorien, Schlagwörter, Suche: Steinmetz Berchtesgaden

▧ Kategorien: …
▧ Schlagwörter: …
▧ Suche: …, Steinmetz Berchtesgaden, …, fragen zu, berchtesgaden, berchtesgaden sehenswürdigkeiten, berchtesgaden salzbergwerk, berchtesgaden wetter, berchtesgaden ferienwohnung, königssee, berchtesgaden hotel, berchtesgadener land, berchtesgaden wandern, …

nach oben△


Steinmetz Ingolstadt, Friedhof, … Alle Leistungen des Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerks.


 Steinmetz Ingolstadt, Link: http://wp.me/p5pRZT-1PY
▷ bildhauer.beierlein@ymail.com

▽ Notizen: „Steinmetz Ingolstadt“
▽ Fragen und Antworten: „Steinmetz Ingolstadt“
▽ Bildergalerie: „Steinmetz Ingolstadt“

▽ Quellen, Literatur, Anmerkungen, Informationen, Tipps: „Steinmetz Ingolstadt“
▽ Kategorien, Schlagwörter, Suche: „Steinmetz Ingolstadt“

nach oben△


▩ ✎ Notizen und Stichworte: Steinmetz Ingolstadt

▩ ✎ à faire: …,  __, …, √√, …, xx,

▧ Angebote für Folgebeschriftungen: Damit Sie zügig, unverbindlich und kostenlos ein günstiges Angebot erhalten, machen Sie bitte ein Foto des Grabsteins mit Ihrer Handy-Kamera und senden dieses gleich an: steinbildhauer@ymail.com
◯ Ein Foto von Vorne, im rechten Winkel zur Schriftfläche, in ausreichendem Abstand, so dass möglichst die ganzen Aussenformen des Grabsteins erfasst wird. ◯ Zweites Foto von Nahem, so dass Details der Buchstaben möglichst gut zu erkennen sind. — Sie erhalten ein präzises Angebot zum Festpreis. Zur Besprechung der Arbeiten können wir gerne auch einen Termin an der Grabstelle selbst vereinbaren.

Hier erhalten Sie Einsicht in die Friedhofssatzung sowie eine Übersicht der städtischen Friedhöfe.

▷ https://de.wikipedia.org/wiki/Westfriedhof_(Ingolstadt) „Der Westfriedhof Ingolstadt ist einer der vier Hauptfriedhöfe der Stadt Ingolstadt und liegt an der Westlichen Ringstraße. Es handelt sich um einen typischen Heckenfriedhof mit kreuzförmig ausgerichteten Wegen, begleitet von Alleen, Baumreihen und grabfeldüberstellenden Einzelbäumen. … Der Friedhof ist inzwischen von Bebauung und Verkehrsstraßen völlig umgeben. Somit ist eine Erweiterung des Areals nicht mehr möglich. … Der Westfriedhof ist ein wertvolles Stadtbiotop, insbesondere für Brutvögel aller Art. Neben den alten Baumbeständen (Birke,Ahorn, Linde u.a.m.) dienen die ca. 6400 m langen Hecken aus Hainbuche, Feldahorn, Eibe, Hartriegel etc., die zweimal im Jahr geschnitten werden, um ihre gliedernde und platzsparende Funktion zu erhalten, als Nist- und Futtermöglichkeit. …

▧ Friedhofsplan: Steinmetz Ingolstadt.pdf
▧ Öffnungszeiten: Die städtischen Friedhöfe sind zu folgenden Zeiten geöffnet: Oktober bis 14. November 15. November bis Februar März und September April bis August. 8 bis 17 Uhr 9 bis 17 Uhr 7 bis 18 Uhr 7 bis 19 Uhr. (2) Am Feiertag Allerheiligen, an Hl. Abend und Silvester bleiben die Friedhöfe bis 24 Uhr, an Allerseelen, am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag sowie an Neujahr bis 20 Uhr geöffnet. (3) Die Schließung der Friedhöfe wird durch Glockenzeichen zehn Minuten vorher angekündigt. (4) Die Stadt kann zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung Friedhöfe ganz oder zum Teil für den Besuch sperren. Die Sperrung erfolgt durch den zuständigen Referenten.

▧ Anfahrt mit dem Auto: Westfriedhof Ingolstadt, Westliche Ringstraße 12, 85049 Ingolstadt, https://goo.gl/maps/F7Ri7CH5THu
▧ Parkplatze: Steinmetz Ingolstadt,
▧ Einfahrten: Steinmetz Ingolstadt
▧ Termine: Todesanzeigen, …
▧ Friedhofsverwaltung: Bestattungsamt Ingolstadt, Rathausplatz 4, 85049 Ingolstadt, Neues Rathaus, II. Stock, Zimmer 211, 212, Tel. 0841 305-1592, -1593, Fax 0841 305-1599, e-Mail:bestattungsamt@ingolstadt.de, Öffnungszeiten, Montag – Freitag: 08:00 – 12:30 Uhr, Montag + Dienstag: 13:30 – 16:00 Uhr, Donnerstag: 13:30 – 17:30 Uhr  – ingolstadt.de

nach oben△


Fragen und Antworten zu: Steinmetz Ingolstadt

Stellen Sie hier vertraulich, unverbindlich und kostenlos Ihre Frage zum Thema „Steinmetz Ingolstadt“. Bilder und Dokumente senden Sie bitte per E-Mail an: bildhauer.beierlein@ymail.com



nach oben△


Quellen, Literatur, Anmerkungen, Informationen, Tipps: Steinmetz Ingolstadt

  1. ▣ Gestaltungsmappen ▧ Ort: http://wp.me/P5pRZT-HO ▧ Form und Formate: http://wp.me/P5pRZT-T ▧ Natursteinmuster: http://wp.me/P5pRZT-11 ▧ Oberflächen:http://wp.me/P5pRZT-Z • https://goo.gl/uIBJiI ▧ Schriftentwürfe: http://wp.me/P5pRZT-14 ▧ Ornamente: http://wp.me/P5pRZT-16 ▧ Accessoires:http://wp.me/P5pRZT-18 ▧ Art der Ausführung: http://wp.me/P5pRZT-1a ▧ Arbeitsschritte, Dokumentation: http://wp.me/P5pRZT-d  ▧ Verzeichnisse, Projektmappen, …
  2. ▣ Leistungsfelder: ▧ Steinbildhauer: http://wp.me/P5pRZT-K ▧ Steinmetz • http://wp.me/P5pRZT-M  ▧ Steintechniker • http://wp.me/P5pRZT-P ▧ Internationaler Versand: http://wp.me/P5pRZT-R

nach oben△


Bilder zum Thema: Steinmetz Ingolstadt

▧  … Steinmetz Ingolstadt

Bildergalerie: Steinmetz Ingolstadt

nach oben△


Beiträge, Kategorien, Schlagwörter, Suche: Steinmetz Ingolstadt

▧ Kategorien: …
▧ Schlagwörter: …
▧ Suche: … fragen zu, Steinmetz Ingolstadt, steinmetzbetriebe ingolstadt umgebung, grabsteine ingolstadt umgebung, steinmetz li. ingolstadt, steinmetz to. ingolstadt, steinmetz gaimersheim, naturstein ingolstadt,
steinmetz bi., steinmetz eichstätt, … fragen zu, Friedhof Ingolstadt, nord friedhof ingolstadt, öffnungszeiten friedhof ingolstadt, tierfriedhof ingolstadt, südfriedhof ingolstadt, westfriedhof ingolstadt, friedhofsordnung
friedhofssatzung nürnberg, friedhofsverwaltung ingolstadt, … fragen zu, westfriedhof ingolstadt
friedhofsordnung, bestattungen westfriedhof ingolstadt, jüdischer friedhof ingolstadt, katakomben ingolstadt, ingolstadt, südfriedhof ingolstadt, reden friedhof einweihung, friedhof eidelstedt

nach oben△


Steinmetz Wolfratshausen, Friedhof Nantwein, …

140804-friedhof-wolfratshausen-steinmetz-bildhauer

140804-friedhof-wolfratshausen-steinmetz-bildhauer

▽ Notizen: „Steinmetz Wolfratshausen, Friedhof Nantwein, …“
▽ Fragen und Antworten: „Steinmetz Wolfratshausen, Friedhof Nantwein, …“
▽ Quellen, Literatur, Anmerkungen, Informationen, Tipps: „Steinmetz Wolfratshausen, Friedhof Nantwein, …“
▽ Bildergalerie: „Steinmetz Wolfratshausen, Friedhof Nantwein, …“
▷Link: http://wp.me/p5pRZT-1HX

nach oben△


Steinmetz Wolfratshausen, Friedhof Nantwein, …

▩ ✎ Notizen und Stichworte, … Steinmetz Wolfratshausen, Friedhof Nantwein, …, fragen zu Friedhof Wolfratshausen, friedhof wolfratshausen nantweinfriedhof wolfratshausen öffnungszeitenfriedhof wolfratshausen waldrambeerdigungen wolfratshausen, … Friedhofssatzung Wolfratshausen: PDF Friedhofsgebührensatzung: PDFWolfratshausen: Website Standesamt Friedhofswesen Frau Konrad Tel.: 08171 214114220 konrad@wolfratshausen.de Stadt Wolfratshausen Marienplatz 1 82515 Wolfratshausen Telefon: 08171 / 214-0 Telefax: 08171/ / 214-150. info@wolfratshausen.de

nach oben△


Fragen und Antworten zu: Steinmetz Wolfratshausen, Friedhof Nantwein, …

Stellen Sie hier vertraulich, unverbindlich und kostenlos Ihre Frage zum Thema „Steinmetz Wolfratshausen, Friedhof Natnwein, …“. Bilder und Dokumente senden Sie bitte per E-Mail an: bildhauer.beierlein@ymail.com



nach oben△


Quellen, Literatur, Anmerkungen, Informationen, Tipps: Steinmetz Wolfratshausen, Friedhof  Nantwein, …

  1. ▣ Gestaltungsmappen ▧ Ort: http://wp.me/P5pRZT-HO ▧ Form und Formate: http://wp.me/P5pRZT-T ▧ Natursteinmuster: http://wp.me/P5pRZT-11 ▧ Oberflächen:http://wp.me/P5pRZT-Z • https://goo.gl/uIBJiI ▧ Schriftentwürfe: http://wp.me/P5pRZT-14 ▧ Ornamente: http://wp.me/P5pRZT-16 ▧ Accessoires:http://wp.me/P5pRZT-18 ▧ Art der Ausführung: http://wp.me/P5pRZT-1a ▧ Arbeitsschritte, Dokumentation: http://wp.me/P5pRZT-d  ▧ Verzeichnisse, Projektmappen, …
  2. ▣ Leistungsfelder: ▧ Steinbildhauer: http://wp.me/P5pRZT-K ▧ Steinmetz • http://wp.me/P5pRZT-M  ▧ Steintechniker • http://wp.me/P5pRZT-P ▧ Internationaler Versand: http://wp.me/P5pRZT-R

nach oben△


Bilder zum Thema: Steinmetz Wolfratshausen, Friedhof Nantwein, …

▧  …

Bildergalerie: Steinmetz Wolfratshausen, Friedhof Nantwein, …


nach oben△

Steinmetz Trassem, Saarburg, …

 

151204, 145910, ST, 70290, Markant, Bronzebuchstaben, Grabsteinbuchstaben, Bohrschablone, bestellen, kaufen

151204, 145910, ST, 70290, Markant, Bronzebuchstaben, Grabsteinbuchstaben, Bohrschablone, bestellen, kaufen


 

▽ Notizen: „Steinmetz Trassem, Saarburg, …“
▽ Fragen und Antworten: „Steinmetz Trassem, Saarburg, …“
▽ Bildergalerie: „Steinmetz Trassem, Saarburg, …“
▽ Quellen, Literatur, Anmerkungen, Informationen, Tipps: „Steinmetz Trassem, Saarburg, …“
▽ Kategorien, Schlagwörter, Suche: „Steinmetz Trassem, Saarburg, …“
▷Link: http://wp.me/p5pRZT-1sG

nach oben△


Notizen: Steinmetz Trassem, Saarburg, …

▩ ✎ Notizen und Stichworte: „Trassem ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Trier-Saarburg in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Saarburg an. Trassem ist ein staatlich anerkannter Fremdenverkehrsort.“ … „Funde aus der Steinzeit und der Urnenfelderstufe im Gemeindewald Anfang des 20. Jahrhunderts lassen auf eine frühe Besiedlung schließen.“
▧ Adresse: Trassem
▧ Friedhofsplan: Trassem
▧ Öffnungszeiten: Trassem
▧ Anfahrt mit dem Auto:Trassem
▧ Parkplatze: Trassem
▧ Einfahrten zum Nordfriedhof: Trassem
▧ Termine: Trassem
▧ Friedhofsverwaltung: Trassem
▧ Steinmetz Trassem:  Angebote für Folgebeschriftungen: Damit Sie zügig, unverbindlich und kostenlos ein günstiges Angebot erhalten, machen Sie bitte ein Foto des Grabsteins mit Ihrer Handy-Kamera und senden dieses gleich an: steinbildhauer@ymail.com
◯ Ein Foto von Vorne, im rechten Winkel zur Schriftfläche, in ausreichendem Abstand, so dass möglichst die ganzen Aussenformen des Grabsteins erfasst wird.
◯ Zweites Foto von nahem, so dass Details der Buchstaben möglichst gut zu erkennen sind.
Sie erhalten ein präzises Angebot zum Festpreis. Zur Besprechung der Arbeiten können wir gerne auch einen Termin an der Grabstelle selbst vereinbaren.

nach oben△


Fragen und Antworten zu: Steinmetz Trassem, Saarburg, …

Stellen Sie hier vertraulich, unverbindlich und kostenlos Ihre Frage zum Thema „Trassem“. Bilder und Dokumente senden Sie bitte per E-Mail an: bildhauer.beierlein@ymail.com



nach oben△


Quellen, Literatur, Anmerkungen, Informationen, Tipps: Steinmetz Trassem, Saarburg, …

  1. ▣ Gestaltungsmappen ▧ Ort: http://wp.me/P5pRZT-HO ▧ Form und Formate: http://wp.me/P5pRZT-T ▧ Natursteinmuster: http://wp.me/P5pRZT-11 ▧ Oberflächen:http://wp.me/P5pRZT-Z • https://goo.gl/uIBJiI ▧ Schriftentwürfe: http://wp.me/P5pRZT-14 ▧ Ornamente: http://wp.me/P5pRZT-16 ▧ Accessoires:http://wp.me/P5pRZT-18 ▧ Art der Ausführung: http://wp.me/P5pRZT-1a ▧ Arbeitsschritte, Dokumentation: http://wp.me/P5pRZT-d  ▧ Verzeichnisse, Projektmappen, …
  2. ▣ Leistungsfelder: ▧ Steinbildhauer: http://wp.me/P5pRZT-K ▧ Steinmetz • http://wp.me/P5pRZT-M  ▧ Steintechniker • http://wp.me/P5pRZT-P ▧ Internationaler Versand: http://wp.me/P5pRZT-R

nach oben△


Bilder zum Thema: Steinmetz Trassem, Saarburg, …

▧  …

Bildergalerie: Steinmetz Trassem, Saarburg, …

nach oben△


Bilder zum Thema: Steinmetz Trassem, Saarburg, …

▧ Kategorien: …
▧ Schlagwörter: …
▧ Suche: …, Saarburger Straße 37,  54441 Trassem, …

nach oben△


רחובות‎, رحوفوت, Rechovot, סַתָת, פסלסגנון גופן, ארד

151122, Proportionsfigur, Hand, Mittelfinger, Daumen, greifen, fassen, 20mm, Zeigefinger

151122, Proportionsfigur, Hand, Mittelfinger, Daumen, greifen, fassen, 20mm, Zeigefinger

▽ Notizen: „…, רחובות‎, رحوفوت, Rechovot, סַתָת, פסלסגנון גופן, ארד, …“
▽ Fragen und Antworten: „…, רחובות‎, رحوفوت, Rechovot, סַתָת, פסלסגנון גופן, ארד, …“
▽ Quellen, Literatur, Anmerkungen, Informationen, Tipps: „…, רחובות‎, رحوفوت, Rechovot, סַתָת, פסלסגנון גופן, ארד, …“
▽ Bildergalerie: „…, רחובות‎, رحوفوت, Rechovot, סַתָת, פסלסגנון גופן, ארד, …“
▷Link: http://wp.me/p5pRZT-1Fo

nach oben△


…, רחובות‎, رحوفوت, Rechovot, סַתָת, פסלסגנון גופן, ארד, …

▩ ✎ Notizen und Stichworte: …, רחובות‎, رحوفوت, Rechovot, סַתָת, פסלסגנון גופן, ארד, … http://www.rehovot.muni.il/

nach oben△


Fragen und Antworten zu:…, רחובות‎, رحوفوت, Rechovot, סַתָת, פסלסגנון גופן, ארד, …

Stellen Sie hier vertraulich, unverbindlich und kostenlos Ihre Frage zum Thema „…, רחובות‎, رحوفوت, Rechovot, סַתָת, פסלסגנון גופן, ארד, …“. Bilder und Dokumente senden Sie bitte per E-Mail an: bildhauer.beierlein@ymail.com



nach oben△


Quellen, Literatur, Anmerkungen, Informationen, Tipps:…, רחובות‎, رحوفوت, Rechovot, סַתָת, פסלסגנון גופן, ארד, …

  1. ▣ Gestaltungsmappen ▧ Ort: http://wp.me/P5pRZT-HO ▧ Form und Formate: http://wp.me/P5pRZT-T ▧ Natursteinmuster: http://wp.me/P5pRZT-11 ▧ Oberflächen:http://wp.me/P5pRZT-Z • https://goo.gl/uIBJiI ▧ Schriftentwürfe: http://wp.me/P5pRZT-14 ▧ Ornamente: http://wp.me/P5pRZT-16 ▧ Accessoires:http://wp.me/P5pRZT-18 ▧ Art der Ausführung: http://wp.me/P5pRZT-1a ▧ Arbeitsschritte, Dokumentation: http://wp.me/P5pRZT-d  ▧ Verzeichnisse, Projektmappen, …
  2. ▣ Leistungsfelder: ▧ Steinbildhauer: http://wp.me/P5pRZT-K ▧ Steinmetz • http://wp.me/P5pRZT-M  ▧ Steintechniker • http://wp.me/P5pRZT-P ▧ Internationaler Versand: http://wp.me/P5pRZT-R

nach oben△


Bilder zum Thema: …, רחובות‎, رحوفوت, Rechovot, סַתָת, פסלסגנון גופן, ארד, …

▧  …

Bildergalerie:…, רחובות‎, رحوفوت, Rechovot, סַתָת, פסלסגנון גופן, ארד, …


nach oben△

Steinmetz, Steinbildhauer, Internationaler Versand, Österreich, Qualität aus Deutschland

151012, Art der Ausführung, Wasserstrahlschneiden, Bronze, Lasset und aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens

151012, Art der Ausführung, Wasserstrahlschneiden, Bronze, Lasset und aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens

▧  PDF: 151012, Art der Ausführung, Wasserstrahlschneiden, Bronze, Lasset und aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens.pdf ▧ Bildergalerie,▽ „Lemma, Internationaler Versand, Österreich, Qualität aus Deutschland“, ▷Link: http://wp.me/p5pRZT-1E9


Steinmetz, Steinbildhauer, Internationaler Versand, Österreich, Qualität aus Deutschland

▩ ✎ Notizen und Stichworte, …
Was: …, fragen zu, Grablaternen Österreich, grablaternen laterne großhändler, grablaternen hersteller österreich, …, Grabsteinbeschriftung Österreich, …, fragen zu, Steinmetz Wien, steinmetz wien günstig, steinmetz wien 1140, steinmetz wien 1110, steinmetz baden, steinmetz zentralfriedhof wien, steinmetz wien 11, herold, grabsteine wien, …, fragen zu, Bildhauer Wien, bildhauer job wien, steinbildhauer wien, skulpturen wien, Grabsteinbeschriftung Österreich, …
Wohin: …
Wie: …

▩ ✎  … fragen zu, Lemma, Internationaler Versand, Österreich, Qualität aus Deutschland, …


Fragen und Antworten zu: Steinmetz, Steinbildhauer, Internationaler Versand, Österreich, Qualität aus Deutschland

Stellen Sie hier vertraulich, unverbindlich und kostenlos Ihre Frage zum Thema „Steinmetz, Steinbildhauer, Internationaler Versand, Österreich, Qualität aus Deutschland“. Bilder und Dokumente senden Sie bitte per E-Mail an: bildhauer.beierlein@ymail.com




Quellen, Literatur, Anmerkungen, Informationen, Tipps: Steinmetz, Steinbildhauer, Internationaler Versand, Österreich, Qualität aus Deutschland

  1. ▣ Gestaltungsmappen ▧ Ort: http://wp.me/P5pRZT-HO ▧ Form und Formate: http://wp.me/P5pRZT-T ▧ Natursteinmuster: http://wp.me/P5pRZT-11 ▧ Oberflächen:http://wp.me/P5pRZT-Z • https://goo.gl/uIBJiI ▧ Schriftentwürfe: http://wp.me/P5pRZT-14 ▧ Ornamente: http://wp.me/P5pRZT-16 ▧ Accessoires:http://wp.me/P5pRZT-18 ▧ Art der Ausführung: http://wp.me/P5pRZT-1a ▧ Arbeitsschritte, Dokumentation: http://wp.me/P5pRZT-d  ▧ Verzeichnisse, Projektmappen, …
  2. ▣ Leistungsfelder: ▧ Steinbildhauer: http://wp.me/P5pRZT-K ▧ Steinmetz • http://wp.me/P5pRZT-M  ▧ Steintechniker • http://wp.me/P5pRZT-P ▧ Internationaler Versand: http://wp.me/P5pRZT-R


Bilder zum Thema: Steinmetz, Steinbildhauer, Internationaler Versand, Österreich, Qualität aus Deutschland

151030, 2dtz, mehrteiliges Grabmal, Tuff, Liegender Stein, Inschrift, Bronzebuchstaben, Reinhold Stecher, Bischof von Innsbruck

151030, 2dtz, mehrteiliges Grabmal, Tuff, Liegender Stein, Inschrift, Bronzebuchstaben, Reinhold Stecher, Bischof von Innsbruck

Bildergalerie: Steinmetz, Steinbildhauer, Internationaler Versand, Österreich, Qualität aus Deutschland


nach oben△

___
Wien, Statutar­stadt, „Steinmetz Wien„, „Steinmetz Wiener Zentralfriedhof„, …
Graz, Steiermark, Mittelsteiermark, Statutar­stadt,
Linz, Oberösterreich, Traunviertel, Mühlviertel, Statutar­stadt,
Salzburg, Land Salzburg, Salzburg, Flachgau, Statutar­stadt,
Innsbruck, Tirol, Nordtirol, Statutar­stadt, Innsbruck Flusspromenade,
Klagenfurt am Wörthersee, Kärnten, Unterkärnten, Statutar­stadt, Klagenfurt Domplatz Kirche,
Villach, Kärnten, Oberkärnten, Statutar­stadt,
Wels, Oberösterreich, Traunviertel, Statutar­stadt, Wels Medien Kultur Haus,
St. Pölten, Niederösterreich, Mostviertel, Statutar­stadt,
Dornbirn, Vorarlberg, Rheintal, Stadt­gemeinde, Roteshaus,
Wiener Neustadt, Niederösterreich, Industrieviertel, Statutar­stadt, Neustadt Hauptplatz,
Steyr, Oberösterreich,  Traunviertel,  Statutar­stadt, Blick ueber die Steyrer Altstadt,
Feldkirch, Vorarlberg, Rheintal, Stadt­gemeinde, Feldkirch Marktplatz,
Bregenz, Vorarlberg, Rheintal, Stadt­gemeinde, Deuringschlössele,
Leonding, Oberösterreich, Traunviertel, Stadt­gemeinde, Leonding Stadtamt Weihnachten,
Klosterneuburg, Niederösterreich, Industrieviertel, Stadt­gemeinde, Stift Klosterneuburg,
Baden, Niederösterreich,  Industrieviertel, Stadt­gemeinde, Stadttheaterbaden,
Wolfsberg, Kärnten, Unterkärnten, Stadt­gemeinde, Schloss Wolfsberg Kaernten,
Leoben, Steiermark, Obersteiermark, Stadt­gemeinde, Leoben A Toll Tower,
Krems an der Donau, Niederösterreich, Waldviertel, Mohrenapotheke Krems, Mostviertel, Statutar­stadt,
Traun, Oberösterreich, Traunviertel,  Stadt­gemeinde, Traun Stadtplatz,
Kapfenberg, Steiermark, Obersteiermark, Stadt­gemeinde, Burg Oberkapfenberg Frontansicht,
Amstetten, Niederösterreich, Mostviertel, Stadt­gemeinde, Amstetten Mauer Landesklinikum Hauptgebäude,
Lustenau, Vorarlberg, Rheintal, Markt­gemeinde,
Mödling, Niederösterreich,  Industrieviertel, Stadt­gemeinde, Moedling,
Hallein, Land Salzburg, Salzburg, Tennengau,  Stadt­gemeinde, Keltenmuseum,
Kufstein, Tirol, Bundesland Tirol, Tiroler Unterland, Stadt­gemeinde, Kufstein Festung Pendling,
Traiskirchen,  Niederösterreich, Industrieviertel, Stadt­gemeinde, Feuerwehr Moellersdorf,
Schwechat, Niederösterreich, Industrieviertel, Stadt­gemeinde, Schwechat Hauptplatz,
Braunau am Inn, Oberösterreich, Innviertel, Stadt­gemeinde, Braunau am Inn Stadtplatz,
Saalfelden am Steinernen Meer, Land Salzburg, Salzburg, Pinzgau, Stadt­gemeinde, Rathaus Saalfelden,
Stockerau, Niederösterreich, Weinviertel, Stadt­gemeinde, Platane Stockerau
33. Ansfelden anton bruckner centrum.jpg
Ansfelden 13.324 14.636 14.789 15.672 15.822 Oberösterreich Oberösterreich Traunviertel Stadt­gemeinde
34. Bruck an der Mur.jpg
Bruck an der Mur 17.408 17.033 16.381 15.649 15.803 Steiermark Steiermark Obersteiermark Stadt­gemeinde
35. GuentherZ 2010-04-24 0034 Tulln Hauptplatz.jpg
Tulln an der Donau 11.269 12.038 13.591 15.169 15.788 Niederösterreich Niederösterreich Mostviertel /
Weinviertel Stadt­gemeinde
36. RathausHohenems.JPG
Hohenems 12.666 13.531 13.891 15.283 15.674 Vorarlberg Vorarlberg Rheintal Stadt­gemeinde
37. Seeboden08ende 67.jpg
Spittal an der Drau 14.736 15.346 16.045 15.753 15.549 Kärnten Kärnten Oberkärnten Stadt­gemeinde
38. Telfs-Obermarkt.JPG
Telfs 7.743 10.179 12.833 14.670 15.224 Tirol (Bundesland) Tirol Tiroler Oberland Markt­gemeinde
39. Perchtoldsdorf.JPG
Perchtoldsdorf 13.451 14.051 13.998 14.522 14.880 Niederösterreich Niederösterreich Industrieviertel Markt­gemeinde
40. Ternitz.JPG
Ternitz 16.120 15.445 15.232 14.800 14.823 Niederösterreich Niederösterreich Industrieviertel Stadt­gemeinde
41. Feldkirchen, straatzicht2 foto3 2011-07-25 13.48.jpg
Feldkirchen in Kärnten 12.153 12.977 14.030 14.281 14.269 Kärnten Kärnten Oberkärnten Stadt­gemeinde
42. Bludenz von nordwesten.jpg
Bludenz 12.891 13.369 13.701 13.701 14.005 Vorarlberg Vorarlberg Walgau Stadt­gemeinde
43. Kaiservilla Bad Ischl.JPG
Bad Ischl 12.970 13.887 14.081 13.876 13.813 Oberösterreich Oberösterreich Traunviertel Stadt­gemeinde
44. Kismarton légifotó3.jpg
Eisenstadt 10.102 10.349 11.334 13.101 13.674 Burgenland Burgenland Nordburgenland Statutar­stadt
45. Tirol Hall 01.jpg
Hall in Tirol 12.614 12.368 11.492 12.835 13.587 Tirol (Bundesland) Tirol Tiroler Unterland Stadt­gemeinde
46. Schwaz (Tyrol) from NE closer.jpg
Schwaz 10.929 11.839 12.212 13.023 13.245 Tirol (Bundesland) Tirol Tiroler Unterland Stadt­gemeinde
47. Pfarrkirche Hl Leonhard Feldbach.jpg
Feldbach 11.323 11.784 12.593 12.910 13.114 Steiermark Steiermark Oststeiermark Stadt­gemeinde
48. Gmunden rathaus.jpg
Gmunden 12.653 13.133 13.184 13.086 13.104 Oberösterreich Oberösterreich Traunviertel Stadt­gemeinde
49. Wörgl von Westen 2.JPG
Wörgl 8.610 10.054 10.885 12.751 13.048 Tirol (Bundesland) Tirol Tiroler Unterland Stadt­gemeinde
50. Landstraße Nr 4 Hard.jpg
Hard 10.103 10.747 11.471 12.619 12.990 Vorarlberg Vorarlberg Rheintal Markt­gemeinde
51. Klessheim1.jpg
Wals-Siezenheim 7.743 9.563 11.024 12.173 12.791 Land Salzburg Salzburg Flachgau Gemeinde
52. Kirche Straßengel 08.053.jpg
Gratwein-Straßengel 9.794 10.761 11.808 12.702 12.790 Steiermark Steiermark Mittelsteiermark Markt­gemeinde
53. Marchtrenk Stadtplatz.JPG
Marchtrenk 9.416 10.369 11.274 12.359 12.730 Oberösterreich Oberösterreich Traunviertel Stadt­gemeinde
54. Marktszene-sant-veit.jpg
St. Veit an der Glan 12.007 12.045 12.839 12.602 12.554 Kärnten Kärnten Unterkärnten Stadt­gemeinde
55. Korneuburg Rathaus Stadturm 02.JPG
Korneuburg 9.112 9.730 11.032 12.278 12.552 Niederösterreich Niederösterreich Weinviertel Stadt­gemeinde
56. Knittelfeld.JPG
Knittelfeld 15.219 14.005 13.826 12.686 12.541 Steiermark Steiermark Obersteiermark Stadt­gemeinde
57. Neunkirchen noe Hauptplatz.JPG
Neunkirchen 10.764 10.216 11.028 12.249 12.442 Niederösterreich Niederösterreich Industrieviertel Stadt­gemeinde
58. Vöcklabruck horizontal-for-infobox.jpg
Vöcklabruck 11.019 11.239 11.697 11.909 11.972 Oberösterreich Oberösterreich Hausruckviertel Stadt­gemeinde
59. Lienz1.JPG
Lienz 11.661 11.864 12.079 11.761 11.889 Tirol (Bundesland) Tirol Osttirol Stadt­gemeinde
60. PfarrkircheRankweil1.JPG
Rankweil 9.926 10.509 11.171 11.575 11.705 Vorarlberg Vorarlberg Rheintal Markt­gemeinde
61. Enns 02.jpg
Enns 9.729 10.192 10.611 11.361 11.628 Oberösterreich Oberösterreich Traunviertel Stadt­gemeinde
62. Rathaus in Leibnitz.JPG
Leibnitz 10.040 10.102 10.344 11.373 11.627 Steiermark Steiermark Südsteiermark Stadt­gemeinde
63. Hollabrunn2.jpg
Hollabrunn 10.140 10.461 10.685 11.489 11.624 Niederösterreich Niederösterreich Weinviertel Stadt­gemeinde
64. Brunn am Gebirge Gattringerhaus.jpg
Brunn am Gebirge 7.975 8.573 9.422 11.308 11.600 Niederösterreich Niederösterreich Industrieviertel Markt­gemeinde
65. BadVoeslau Thermalbad01.jpg
Bad Vöslau 10.524 11.055 10.998 11.316 11.465 Niederösterreich Niederösterreich Industrieviertel Stadt­gemeinde
66. Deutschlandsberg Burg über Gärten.jpg
Deutschlandsberg 10.847 11.045 11.223 11.323 11.434 Steiermark Steiermark Weststeiermark Stadt­gemeinde
67. Hauptplatz ried im innkreis.JPG
Ried im Innkreis 10.855 11.260 11.404 11.394 11.415 Oberösterreich Oberösterreich Innviertel Stadt­gemeinde
68. Weizbergkirche vom Hauptplatz.JPG
Weiz 10.273 10.499 11.085 11.240 11.316 Steiermark Steiermark Oststeiermark Stadt­gemeinde
69. Waidhofen Ybbs.Innenstadt vom Krautberg.JPG
Waidhofen an der Ybbs 11.325 11.435 11.662 11.455 11.304 Niederösterreich Niederösterreich Mostviertel Statutar­stadt
70. Trofaiach von Süden 2006.jpg
Trofaiach 12.066 11.773 11.773 11.298 11.203 Steiermark Steiermark Obersteiermark Stadt­gemeinde
71. Mistelbach noe 02.jpg
Mistelbach 10.251 10.234 10.644 10.963 11.138 Niederösterreich Niederösterreich Weinviertel Stadt­gemeinde
72. Brunnen Hauptplatz, Zwettl.jpg
Zwettl-Niederösterreich 11.479 11.427 11.630 11.247 11.042 Niederösterreich Niederösterreich Waldviertel Stadt­gemeinde
73. Gotzis vom Kumma.jpg
Götzis 8.735 9.512 10.097 10.757 11.032 Vorarlberg Vorarlberg Rheintal Markt­gemeinde
74. Poggersdorf Sankt Michael ob der Gurk Pfarrkirche 15062007 01.jpg
Völkermarkt 10.834 11.081 11.373 11.110 10.949 Kärnten Kärnten Unterkärnten Stadt­gemeinde
75. Sankt Johann, kerk in straatzicht foto1 2011-07-17 17.33.JPG
Sankt Johann im Pongau 7.680 8.855 10.260 10.698 10.852 Land Salzburg Salzburg Pongau Stadt­gemeinde
76. Rathaus-gaenserndorf.jpg
Gänserndorf 4.916 6.509 7.928 10.362 10.830 Niederösterreich Niederösterreich Weinviertel Stadt­gemeinde
77. Pirka-Ortskapelle 7198.jpg
Seiersberg-Pirka 5.743 6.982 8.709 10.511 10.694 Steiermark Steiermark Mittelsteiermark Gemeinde
78. Gerasdorf bei Wien – Kirche hll. Petrus und Paulus (2).JPG
Gerasdorf bei Wien 5.279 6.661 8.231 10.448 10.593 Niederösterreich Niederösterreich Weinviertel Stadt­gemeinde
79. Ebreichsdorf 0137.jpg
Ebreichsdorf 5.607 7.353 8.788 9.976 10.475 Niederösterreich Niederösterreich Industrieviertel Stadt­gemeinde
80. AT-23748 Rathaus Bischofshofen 01.jpg
Bischofshofen 9.501 10.138 10.087 10.286 10.309 Land Salzburg Salzburg Pongau Stadt­gemeinde
81. GrossEnzersdorfRathaus.jpg
Groß-Enzersdorf 5.731 6.750 8.128 9.533 10.290 Niederösterreich Niederösterreich Weinviertel Stadt­gemeinde
82. Gleisdorf.Hauptplatz.JPG
Gleisdorf 8.374 8.849 8.970 9.904 10.274 Steiermark Steiermark Oststeiermark Stadt­gemeinde
83. Seekirchen.jpg
Seekirchen am Wallersee 6.815 8.273 9.344 9.921 10.257 Land Salzburg Salzburg Flachgau Stadt­gemeinde
84. PfarrkircheStAndräOst.JPG
St. Andrä 10.400 10.582 10.719 10.252 10.097 Kärnten Kärnten Unterkärnten Stadt­gemeinde
85. 40467 Bürgerhaus Griesgasse 9 Kö.JPG
Köflach 12.567 11.825 11.207 10.229 10.086 Steiermark Steiermark Weststeiermark Stadt­gemeinde
86. Judenburg von Reifling aus Panorama.jpg
Judenburg 12.208 11.578 11.216 10.270 10.072 Steiermark Steiermark Obersteiermark Stadt­gemeinde

Stadt Bezirk Bundesland Markt
seit Stadt
seit VZ
2001 RZ
2011 FS
2014 Stmk/OÖ: FS 2015
Gebietsstand 05/2015
Allentsteig Zwettl Niederösterreich 1380 2.163 1.998 1.949
Altheim Braunau am Inn Oberösterreich 1581 2003 4.875 4.784 4.727
Althofen St. Veit an der Glan Kärnten ca. 1230 1993 4.732 4.656 4.606
Amstetten Amstetten Niederösterreich 1276 1897 22.595 22.847 23.050
Ansfelden Linz-Land Oberösterreich 1988 14.789 15.716 15.658
Attnang-Puchheim Vöcklabruck Oberösterreich 1955 1990 8.756 8.862 8.806
Bad Aussee Liezen Steiermark 1285 (?) 1994 5.086 4.879 4.779 4.762
Bad Hall Steyr-Land Oberösterreich 1287 2001 4.752 4.773 4.874
Bad Ischl Gmunden Oberösterreich 1466 1940 14.081 13.876 13.759
Bad Leonfelden Urfahr-Umgebung Oberösterreich 1356 2001 3.847 4.086 4.116
Bad Radkersburg Südoststeiermark Steiermark 1265/67 1299 1.599 1.332 1.317 3.093
Bad St. Leonhard im Lavanttal Wolfsberg Kärnten 1325 4.816 4.528 4.413
Bad Vöslau Baden Niederösterreich — 1954 10.998 11.316 11.368
Baden Baden Niederösterreich 1356 1480 24.502 25.093 25.229
Bärnbach Voitsberg Steiermark 1953 1977 4.917 5.272 5.224 5.630
Berndorf Baden Niederösterreich 1886 1900 8.642 8.810 8.898
Bischofshofen St. Johann im Pongau Salzburg 1900 2000 10.087 10.286 10.310
Bleiburg Völkermarkt Kärnten 1370 4.083 3.896 3.968
Bludenz Bludenz Vorarlberg 1329 13.701 13.701 13.858
Braunau am Inn Braunau am Inn Oberösterreich 1260 16.337 16.197 16.255
Bregenz Bregenz Vorarlberg 1363 26.752 27.831 28.412
Bruck an der Leitha Bruck an der Leitha Niederösterreich 1230/46 1318 7.311 7.648 7.698
Bruck an der Mur Bruck-Mürzzuschlag Steiermark 1277 13.439 12.548 12.541 15.803
Deutsch-Wagram Gänserndorf Niederösterreich 1929 1984 6.808 7.882 8.083
Deutschlandsberg Deutschlandsberg Steiermark 1278 1918 7.983 8.127 8.186 11.434
Dornbirn Dornbirn Vorarlberg 1793 1901 42.301 45.922 46.883
Drosendorf-Zissersdorf1 Horn Niederösterreich 1310 1.309 1.215 1.210
Dürnstein Krems-Land Niederösterreich 1492 931 868 886
Ebenfurth Wiener Neustadt-Land Niederösterreich 1515 2.609 2.853 2.898
Ebreichsdorf Baden Niederösterreich 1304 2001 8.788 9.976 10.228
Eferding Eferding Oberösterreich 1222 3.393 3.866 3.920
Eggenburg Horn Niederösterreich 1277 3.645 3.492 3.502
Eisenerz Leoben Steiermark 1453 1948 6.435 4.826 4.520 4.329
Eisenstadt 2 Burgenland 1388 1648 11.334 13.101 13.485
Enns Linz-Land Oberösterreich 1212 10.611 11.361 11.523
Fehring Südoststeiermark Steiermark 1362 1962 3.169 3.026 2.996 7.330
Feldbach Südoststeiermark Steiermark 1265 1884 4.680 4.608 4.646 13.114
Feldkirch Feldkirch Vorarlberg 1218 28.600 30.943 31.428
Feldkirchen in Kärnten Feldkirchen Kärnten 1176 1930 14.030 14.281 14.278
Ferlach Klagenfurt-Land Kärnten 1910 1930 7.602 7.273 7.156
Fischamend Wien-Umgebung Niederösterreich 1673 1988 4.419 4.798 5.150
Frauenkirchen Neusiedl am See Burgenland 1680 1982 2.856 2.836 2.835
Freistadt Freistadt Oberösterreich — 1241 7.353 7.458 7.465
Friedberg Hartberg-Fürstenfeld Steiermark — 1252 2.629 2.580 2.582 2.566
Friesach St. Veit an der Glan Kärnten 1215 5.400 5.139 5.047
Frohnleiten Graz-Umgebung Steiermark 1306 (?) 2002 6.592 6.023 5.863 6.701
Fürstenfeld Hartberg-Fürstenfeld Steiermark 1185 / 1232 1232 5.982 5.986 5.964 8.409
Gallneukirchen Urfahr-Umgebung Oberösterreich 1260 (etwa) 2001 5.915 6.183 6.194
Gänserndorf Gänserndorf Niederösterreich — 1958 7.928 10.362 10.747
Geras Horn Niederösterreich 1643 1928 1.433 1.369 1.379
Gerasdorf bei Wien Wien-Umgebung Niederösterreich 1992 1998 8.231 10.278 10.448
Gföhl Krems-Land Niederösterreich 1314 1990 3.740 3.702 3.685
Gleisdorf Weiz Steiermark 1284 1920 5.224 5.741 5.869 10.274
Gloggnitz Neunkirchen Niederösterreich 1556 1926 6.159 6.041 5.983
Gmünd Gmünd Niederösterreich 1311 5.861 5.371 5.324
Gmünd in Kärnten Spittal an der Drau Kärnten 1346 2.605 2.580 2.587
Gmunden Gmunden Oberösterreich 1278 13.184 13.086 13.021
Graz 2 Steiermark 1164 1265 (?) 226.244 261.726 269.997 273.838
Grein Perg Oberösterreich 1491 3.109 3.024 2.960
Grieskirchen Grieskirchen Oberösterreich 1343 1613 4.802 4.803 4.839
Groß-Enzersdorf Gänserndorf Niederösterreich 1396 8.128 9.613 10.033
Groß Gerungs Zwettl Niederösterreich 1394 1983 4.820 4.624 4.539
Groß-Siegharts Waidhofen an der Thaya Niederösterreich 1727 1928 3.089 2.804 2.767
Güssing Güssing Burgenland 1973 3.902 3.792 3.747
Haag Amstetten Niederösterreich 1932 5.170 5.405 5.447
Hainburg an der Donau Bruck an der Leitha Niederösterreich 1244 5.651 5.906 6.106
Hainfeld Lilienfeld Niederösterreich 1296 1928 3.696 3.721 3.682
Hall in Tirol Innsbruck-Land Tirol 1303 11.492 12.835 13.171
Hallein Hallein Salzburg 1230 18.399 19.974 20.378
Hardegg Hollabrunn Niederösterreich 1309 1.490 1.380 1.345
Hartberg Hartberg-Fürstenfeld Steiermark 1166 1286 6.547 6.529 6.449 6.526
Heidenreichstein Gmünd Niederösterreich 1369 1932 4.565 4.078 4.004
Hermagor-Pressegger See Hermagor Kärnten 1288 1930 7.232 7.055 6.952
Herzogenburg St. Pölten-Land Niederösterreich 1548 1927 7.738 7.790 7.713
Hohenems Dornbirn Vorarlberg 1983 13.891 15.283 15.579
Hollabrunn Hollabrunn Niederösterreich 1377 1908 10.685 11.489 11.563
Horn Horn Niederösterreich 1660 6.411 6.548 6.450
Imst Imst Tirol 1448 1898 8.689 9.506 9.661
Innsbruck 2 Tirol 1239 113.392 119.617 124.579
Jennersdorf Jennersdorf Burgenland 1971 1977 4.236 4.197 4.126
Judenburg Murtal Steiermark 1103 1224 (etwa) 10.130 9.312 9.191 10.072
Kapfenberg Bruck-Mürzzuschlag Steiermark 1216 1924 22.234 21.637 21.503 23.181
Kindberg Bruck-Mürzzuschlag Steiermark 1281 1982 5.865 5.499 5.331 8.245
Kirchdorf an der Krems Kirchdorf an der Krems Oberösterreich 1584 1975 4.099 4.075 4.120
Kirchschlag in der Buckligen Welt Wiener Neustadt-Land Niederösterreich 1550 2002 2.960 2.921 2.890
Kitzbühel Kitzbühel Tirol 1271 8.574 8.076 8.211
Klagenfurt am Wörthersee 2 Kärnten 1252 90.141 94.483 96.640
Klosterneuburg Wien-Umgebung Niederösterreich 1298 24.797 25.828 26.174
Knittelfeld Murtal Steiermark 1302 12.740 11.553 11.301 12.541
Köflach Voitsberg Steiermark 1170 / 1470 1939 10.671 9.747 9.567 10.086
Korneuburg Korneuburg Niederösterreich 1298 11.032 12.278 12.473
Krems an der Donau 2 Niederösterreich 1305 23.713 24.032 24.085
Kufstein Kufstein Tirol 1339 1393 15.358 17.469 18.215
Laa an der Thaya Mistelbach Niederösterreich 1230 6.137 6.187 6.222
Laakirchen Gmunden Oberösterreich 1984 2007 9.130 9.468 9.599
Landeck Landeck Tirol 1923 7.336 7.709 7.828
Langenlois Krems-Land Niederösterreich 1310 1925 6.875 7.392 7.532
Leibnitz Leibnitz Steiermark 1170 1913 6.892 7.862 7.853 11.627
Leoben Leoben Steiermark 1160 1280 (etwa) 25.804 24.598 24.466 24.680
Leonding Linz-Land Oberösterreich 1975 22.203 25.582 26.395
Lienz Lienz Tirol 1240 12.079 11.761 11.903
Liezen Liezen Steiermark 1947 6.908 6.848 6.865 8.046
Lilienfeld Lilienfeld Niederösterreich 1434 1974 3.021 2.811 2.862
Linz 2 Oberösterreich 1240 183.504 189.889 193.814
Litschau Gmünd Niederösterreich 1386 2.524 2.263 2.283
Maissau Hollabrunn Niederösterreich 1380 1.855 1.869 1.900
Mank Melk Niederösterreich 1851 1987 2.904 3.090 3.105
Mannersdorf am Leithagebirge Bruck an der Leitha Niederösterreich 1989 3.731 3.839 3.887
Marchegg Gänserndorf Niederösterreich 1268 2.850 2.926 2.897
Marchtrenk Wels-Land Oberösterreich 1985 2000 11.274 12.359 12.618
Mariazell Bruck-Mürzzuschlag Steiermark 1344 1948 1.723 1.492 1.434 3.966
Mattersburg Mattersburg Burgenland 1354 1926 6.256 7.075 7.118
Mattighofen Braunau am Inn Oberösterreich 15. Jhdt. 1986 5.087 5.730 5.922
Mautern an der Donau Krems-Land Niederösterreich 1276 3.074 3.465 3.494
Melk Melk Niederösterreich 1471 1898 5.222 5.254 5.187
Mittersill Zell am See Salzburg 1357 2008 5.500 5.405 5.442
Mistelbach Mistelbach Niederösterreich 1414 1874 10.644 10.963 11.136
Mödling Mödling Niederösterreich 1343 1875 20.405 20.411 20.495
Murau Murau Steiermark 1298 (nach) 2.331 2.113 2.131 3.714
Mureck Südoststeiermark Steiermark 1311 / 1506 1975 1.690 1.570 1.551 3.578
Mürzzuschlag Bruck-Mürzzuschlag Steiermark 1270 (etwa) 1923 9.569 8.693 8.468 8.811
Neufeld an der Leitha Eisenstadt-Umgebung Burgenland 1987 1997 2.948 3.182 3.196
Neulengbach St. Pölten-Land Niederösterreich 1535 2000 7.120 7.849 7.940
Neumarkt am Wallersee Salzburg-Umgebung Salzburg 1240 2000 5.420 5.844 5.941
Neunkirchen Neunkirchen Niederösterreich 1379 1920 11.028 12.249 12.376
Neusiedl am See Neusiedl am See Burgenland 1517 1926 5.584 7.123 7.488
Oberndorf bei Salzburg Salzburg-Umgebung Salzburg 2001 5.431 5.591 5.573
Oberpullendorf Oberpullendorf Burgenland 1975 2.793 3.004 3.062
Oberwart Oberwart Burgenland — 1939 6.696 7.135 7.241
Oberwölz Murau Steiermark 1264 1304 1.055 986 987 3.007
Perg Perg Oberösterreich 1269 1969 7.129 7.823 8.009
Peuerbach Grieskirchen Oberösterreich 1994 2.224 2.140 2.174
Pinkafeld Oberwart Burgenland — 1937 5.181 5.520 5.545
Pöchlarn Melk Niederösterreich vor 1400 3.473 3.924 3.914
Poysdorf Mistelbach Niederösterreich 1582 1923 5.606 5.519 5.461
Pregarten Freistadt Oberösterreich vor 1300 2003 4.815 5.098 5.144
Pressbaum Wien-Umgebung Niederösterreich 1964 2012 5.834 7.058 7.138
Pulkau Hollabrunn Niederösterreich 1316 1985 1.568 1.574 1.560
Purbach am Neusiedler See Eisenstadt-Umgebung Burgenland 1527 1997 2.570 2.713 2.758
Purkersdorf Wien-Umgebung Niederösterreich 1929 1966 7.762 9.259 9.359
Raabs an der Thaya Waidhofen an der Thaya Niederösterreich 11. Jhdt. 1926 3.114 2.772 2.704
Radenthein Spittal an der Drau Kärnten 1930 1995 6.620 6.210 5.998
Radstadt St. Johann im Pongau Salzburg 1289 4.710 4.845 4.797
Rattenberg Kufstein Tirol 1393 436 409 393
Retz Hollabrunn Niederösterreich 1486 4.168 4.176 4.171
Ried im Innkreis Ried im Innkreis Oberösterreich 1364 1857 11.404 11.394 11.444
Rohrbach-Berg Rohrbach Oberösterreich 1320 1986 2.353 2.478 2.530 5.075
Rottenmann Liezen Steiermark 1230 1289 5.489 5.108 5.041 5.238
Rust 2 Burgenland 1470 16815 1.714 1.896 1.942
Saalfelden am Steinernen Meer Zell am See Salzburg 2000 15.093 15.950 16.100
Salzburg 2 Salzburg 996 1287 142.662 145.270 146.631
Sankt Andrä Wolfsberg Kärnten 1234 1289 10.719 10.252 10.135
St. Johann im Pongau St. Johann im Pongau Salzburg 2000 10.260 10.698 10.760
St. Pölten 2 Niederösterreich 1159 49.121 51.955 52.145
St. Valentin Amstetten Niederösterreich — 1983 8.983 9.220 9.177
Sankt Veit an der Glan St. Veit an der Glan Kärnten 1224 12.839 12.602 12.473
Schärding Schärding Oberösterreich 1316 5.052 4.876 4.874
Scheibbs Scheibbs Niederösterreich 13523 19264 4.331 4.199 4.189
Schladming Liezen (Expositur Gröbming) Steiermark 1322 4.570 4.434 4.402 6.715
Schrattenthal Hollabrunn Niederösterreich 1472 879 856 853
Schrems Gmünd Niederösterreich 1481 1936 5.830 5.643 5.592
Schwanenstadt Vöcklabruck Oberösterreich 1390 1627 4.131 4.120 4.053
Schwaz Schwaz Tirol 1899 12.212 13.023 13.187
Schwechat Wien-Umgebung Niederösterreich 1563 1922 15.286 16.529 17.032
Seekirchen am Wallersee Salzburg-Umgebung Salzburg 1424 2000 9.344 9.921 10.226
Spielberg Murtal Steiermark 1986 2009 4.875 5.101 5.103 5.292
Spittal an der Drau Spittal an der Drau Kärnten 1242 1930 16.045 15.753 15.555
Stadtschlaining Oberwart Burgenland 1991 2.093 2.083 2.033
Steyr 2 Oberösterreich 1287 39.340 38.205 38.120
Steyregg Urfahr-Umgebung Oberösterreich 1481 4.749 4.779 4.822
Stockerau Korneuburg Niederösterreich 1465 1893 14.452 15.624 16.127
Straßburg St. Veit an der Glan Kärnten 1229 1382 2.335 2.149 2.125
Ternitz Neunkirchen Niederösterreich 1948 15.232 14.800 14.833
Traiskirchen Baden Niederösterreich 1351 1927 15.669 17.729 17.634
Traismauer St. Pölten-Land Niederösterreich 1458 1958 5.618 5.919 5.877
Traun Linz-Land Oberösterreich 1973 23.470 23.709 23.834
Trieben Liezen Steiermark 1966 1996 3.808 3.428 3.353 3.366
Trofaiach Leoben Steiermark 1379 1979 11.773 11.298 11.190 11.203
Tulln an der Donau Tulln Niederösterreich 1270 13.591 15.169 15.582
Villach 2 Kärnten 1240 57.497 59.324 60.004
Vils Reutte Tirol 1327 1.567 1.482 1.486
Vöcklabruck Vöcklabruck Oberösterreich 1353 11.697 11.909 11.945
Voitsberg Voitsberg Steiermark 1245 (?) 1224 10.074 9.619 9.535 9.439
Völkermarkt Völkermarkt Kärnten 1252 11.373 11.110 11.024
Waidhofen an der Thaya Waidhofen an der Thaya Niederösterreich 1230 5.750 5.649 5.606
Waidhofen an der Ybbs 2 Niederösterreich 1273 11.662 11.455 11.341
Weitra Gmünd Niederösterreich 1360 2.898 2.752 2.713
Weiz Weiz Steiermark 1214 1932 8.926 8.872 8.919 11.316
Wels 2 Oberösterreich 1222 56.478 58.591 59.339
Wien 2 Wien 1221 1.550.123 1.714.227 1.766.746
Wiener Neustadt 2 Niederösterreich 1277 37.627 41.305 42.273
Wieselburg Scheibbs Niederösterreich 1443 1976 3.489 3.702 3.828
Wilhelmsburg St. Pölten-Land Niederösterreich 1279 1959 6.660 6.446 6.540
Wolfsberg Wolfsberg Kärnten 1331 25.301 24.981 24.993
Wolkersdorf im Weinviertel Mistelbach Niederösterreich 1480 1968 6.191 6.739 6.936
Wörgl Kufstein Tirol 1911 1951 10.885 12.751 12.980
Ybbs an der Donau Melk Niederösterreich 1317 5.684 5.592 5.578
Zell am See Zell am See Salzburg 1357 1928 9.638 9.528 9.544
Zeltweg Murtal Steiermark 1966 7.834 7.176 7.303 7.327
Zistersdorf Gänserndorf Niederösterreich 1281 5.632 5.437 5.351
Zwettl-Niederösterreich

Code Stadtregion Fläche
in ha (1.1.2013) Einwohner
(1.1.2013) Bundesland
SR010 Wien 497.523,76 2.388.969 Wien/Niederösterreich/Burgenland
SR020 Graz 150.388,37 466.804 Steiermark
SR030 Linz 158.091,28 451.381 Oberösterreich
SR040 Salzburg 122.739,58 325.773 Salzburg/Oberösterreich
SR050 Innsbruck 144.494,08 265.860 Tirol
SR060 Bregenz 42.709,93 169.795 Vorarlberg
SR070 Klagenfurt 78.697,16 150.742 Kärnten
SR080 Feldkirch 28.573,13 112.250 Vorarlberg
SR090 Wels 44.941,10 124.903 Oberösterreich
SR100 Leoben 110.625,92 103.740 Steiermark
SR110 Villach 70.312,12 98.649 Kärnten
SR120 Wiener Neustadt 33.999,95 81.430 Niederösterreich
SR130 Steyr 36.493,47 74.643 Oberösterreich/Niederösterreich
SR140 Knittelfeld 88.779,75 61.682 Steiermark
SR150 St. Pölten 55.918,72 89.007 Niederösterreich
SR160 Vöcklabruck 34.253,68 63.377 Oberösterreich
SR170 Gmunden 29.042,62 48.152 Oberösterreich
SR180 Voitsberg 25.140,38 31.637 Steiermark
SR190 Krems an der Donau 33.483,78 46.572 Niederösterreich
SR200 Wolfsberg 56.152,14 38.862 Kärnten
SR210 Bludenz 24.323,11 33.062 Vorarlberg
SR220 Amstetten 32.905,45 47.174 Niederösterreich
SR230 Lienz 37.250,06 25.952 Tirol
SR240 Spittal a.d.D 45.989,37 36.065 Kärnten
SR250 Wörgl 10.722,38 27.130 Tirol
SR260 St. Johann i.P. 12.767,31 21.156 Salzburg
SR270 Schwaz 25.425,67 21.389 Tirol
SR280 Ternitz 8.142,53 18.705 Niederösterreich
SR290 Leibnitz 10.207,37 25.199 Steiermark
SR300 Ried i.I. 18.258,15 29.090 Oberösterreich
SR310 Weiz 15.950,93 23.771 Steiermark
SR320 Braunau a.I. 16.238,13 25.442 Oberösterreich
SR330 Kufstein 16.666,24 22.993 Tirol
SR340 Eisenstadt 25.024,58 32.813 Burgenland

Rang Stadt Einwohner
(2009) Gemeinden in der Agglomeration (nur die größten genannt)
1 Wien 1.983.836 Klosterneuburg, Mödling, Schwechat, Perchtoldsdorf
2 Graz (G) 293.952 Gratkorn, Seiersberg-Pirka, Feldkirchen
3 Linz 280.735 Traun, Leonding, Ansfelden
4 Salzburg 218.687 Freilassing (in Bayern), Wals-Siezenheim, Grödig
5 Innsbruck 192.192 Hall in Tirol, Rum, Völs, Zirl
6 Bregenz-Dornbirn 191.073 Lustenau, Hard
7 Klagenfurt am Wörthersee 104.393 Maria Saal, Krumpendorf, Ebenthal
8 Wels 81.634 Marchtrenk, Gunskirchen, Thalheim
9 Wiener Neustadt 70.859 Sollenau, Felixdorf, Bad Fischau, Neudörfl (im Burgenland)
10 Villach 70.242 Finkenstein am Faaker See
11 St. Pölten 66.002 Herzogenburg, Wilhelmsburg
12 Feldkirch 60.936 Rankweil, Frastanz
13 Steyr 57.702 Sierning, Garsten

Rang Stadt Einwohner
(2014)
1 Wien 2.680.667
2 Linz 765.589
3 Graz 605.143
4 Salzburg 350.159
5 Innsbruck 294.209

Steinmetz Ismaning, Friedhof, …

150303-bronzebuchstaben-ah-bader-klaus-06

150303-bronzebuchstaben-ah-bader-klaus-06

▽ Notizen: „Steinmetz Ismaning, Friedhof, …“
▽ Fragen und Antworten: „Steinmetz Ismaning, Friedhof, …“
▽ Bildergalerie: „Steinmetz Ismaning, Friedhof, …“
▽ Quellen, Literatur, Anmerkungen, Informationen, Tipps: „Steinmetz Ismaning, Friedhof, …“
▽ Kategorien, Schlagwörter, Suche: „Steinmetz Ismaning, Friedhof, …“
▷Link: http://wp.me/p5pRZT-1KN

nach oben△


Notizen: Steinmetz Ismaning, Friedhof, …

▩ ✎ Notizen und Stichworte: …,  __, …, √√, …, xx,
▧ Adresse: Steinmetz Ismaning, Friedhof, …
▧ Friedhofsplan: Steinmetz Ismaning, Friedhof, ….pdf
▧ Öffnungszeiten: ab 1. April bis 1. November täglich 8. 00 – 20.00 Uhr,  von 2. November bis 31. März täglich 8.00 – 17.00 Uhr
▧ Anfahrt:  

Alter Friedhof Ismaning

Zwischen Aschheimer Straße und Straße An der Torfbahn gelegen. Erreichbar mit der S 8 (Flughafen-S-Bahn, Haltestelle Ismaning) in wenigen Minuten zu Fuß oder mit dem Pkw: Ortsmitte, Parkmöglichkeiten in der Tiefgarage Ortsmitte, Zufahrt über Erich-Zeitler-Straße (Hallenbad).

Neuer Friedhof

Der Neue Friedhof liegt im Norden von Ismaning an der Greimelstraße (westlich der Freisinger Straße). Parkplätze stehen am Friedhof zur Verfügung. Erbaut wurde der Neue Friedhof im Jahr 1970 unter Bürgermeister Erich Zeitler; die erste Beerdigung fand 1971 statt. Die Aussegnungshalle konnte am 16. Juli 1983 eingeweiht werden. Derzeit befinden sich im Neuen Friedhof 900 Gräber und 200 Urnennischen.

▧ Parkplatze: Steinmetz Ismaning, Friedhof, …
▧ Einfahrten zum Nordfriedhof: Steinmetz Ismaning, Friedhof, …
▧ Termine: Steinmetz Ismaning, Friedhof, …
▧ Friedhofsverwaltung: Steinmetz Ismaning, Friedhof, … http://ismaning.de/buergerservice/friedhoefe/http://ismaning.de/wp-content/uploads/Friedhof_SA2015.pdf
▧ Steinmetz Ismaning, Friedhof, …:  Angebote für Folgebeschriftungen: Damit Sie zügig, unverbindlich und kostenlos ein günstiges Angebot erhalten, machen Sie bitte ein Foto des Grabsteins mit Ihrer Handy-Kamera und senden dieses gleich an: steinbildhauer@ymail.com
◯ Ein Foto von Vorne, im rechten Winkel zur Schriftfläche, in ausreichendem Abstand, so dass möglichst die ganzen Aussenformen des Grabsteins erfasst wird.
◯ Zweites Foto von nahem, so dass Details der Buchstaben möglichst gut zu erkennen sind.
Sie erhalten ein präzises Angebot zum Festpreis. Zur Besprechung der Arbeiten können wir gerne auch einen Termin an der Grabstelle selbst vereinbaren.
▩ 150000, 0000, 0000, …
▩ Wer: … Wo: … Was: … Wie: … Warum: …
▩ fragen zu, …

nach oben△


Fragen und Antworten zu: Steinmetz Ismaning, Friedhof, …

Stellen Sie hier vertraulich, unverbindlich und kostenlos Ihre Frage zum Thema „Steinmetz Ismaning, Friedhof, …“. Bilder und Dokumente senden Sie bitte per E-Mail an: bildhauer.beierlein@ymail.com



nach oben△


Quellen, Literatur, Anmerkungen, Informationen, Tipps: Steinmetz Ismaning, Friedhof, …

  1. ▣ Gestaltungsmappen ▧ Ort: http://wp.me/P5pRZT-HO ▧ Form und Formate: http://wp.me/P5pRZT-T ▧ Natursteinmuster: http://wp.me/P5pRZT-11 ▧ Oberflächen:http://wp.me/P5pRZT-Z • https://goo.gl/uIBJiI ▧ Schriftentwürfe: http://wp.me/P5pRZT-14 ▧ Ornamente: http://wp.me/P5pRZT-16 ▧ Accessoires:http://wp.me/P5pRZT-18 ▧ Art der Ausführung: http://wp.me/P5pRZT-1a ▧ Arbeitsschritte, Dokumentation: http://wp.me/P5pRZT-d  ▧ Verzeichnisse, Projektmappen, …
  2. ▣ Leistungsfelder: ▧ Steinbildhauer: http://wp.me/P5pRZT-K ▧ Steinmetz • http://wp.me/P5pRZT-M  ▧ Steintechniker • http://wp.me/P5pRZT-P ▧ Internationaler Versand: http://wp.me/P5pRZT-R

nach oben△


Bilder zum Thema: Steinmetz Ismaning, Friedhof, …

▧  …

Bildergalerie: Steinmetz Ismaning, Friedhof, …

nach oben△


Bilder zum Thema: Steinmetz Ismaning, Friedhof, …

▧ Kategorien: …
▧ Schlagwörter: …
▧ Suche: …

nach oben△


Satzung
der Gemeinde Ismaning
über das
Friedhofs- und Bestattungswesen
i.d.F. vom 22. April 2015
– Seite 2 von 16 –
Inhaltsverzeichnis
Seite
I. Allgemeine Vorschriften
§ 1 Geltungsbereich 4
§ 2 Friedhofszweck 4
II. Ordnungsvorschriften
§ 3 Öffnungszeiten 4
§ 4 Verhalten auf dem Friedhof 5
§ 5 Gewerbetreibende 6
III. Bestattungsvorschriften
§ 6 Allgemeines 6
§ 7 Särge 7
§ 8 Ausheben der Gräber 7
§ 9 Ruhezeit 7
§ 10 Umbettung 7
IV. Grabstätten
§ 11 Allgemeines/Grabarten 8
§ 12 Einfach- und Mehrfachgrabstätten 9
§ 13 Urnengrabstätten und Urnennischen 9
§ 14 Ehrengrabstätten 10
§ 15 Nutzungsberechtigte 10
V. Gestaltung der Grabstätten
§ 16 Allgemeine Gestaltungsgrundsätze 11
§ 17 Wahlmöglichkeit 11
VI. Grabmale
§ 18 Abteilungen ohne besondere Gestaltungsvorschriften 11
§ 19 Abteilungen mit besonderen Gestaltungsvorschriften 12
§ 20 Errichten u. Ändern von Grabmalen 13
§ 21 Anlieferung 13
§ 22 Fundamentierung und Befestigung 14
§ 23 Unterhaltung 14
§ 24 Entfernung14
VII. Herrichtung und Pflege von Grabstätten
§ 25 Allgemeines 15
§ 26 Vernachlässigung 16
VIII. Leichenhalle
§ 27 Benutzung der Leichenhalle 16
IX. Schlussbestimmungen
§ 28 Ersatzvornahme 17
§ 29 Haftungsausschluss 17
§ 30 Alte Rechte 17
§ 31 Ordnungswidrigkeiten 18
§ 32 Schließung und Entwidmung der Friedhöfe 18
§ 33 Gebührenpflicht 19
§ 34 Inkrafttreten 19
– Seite 3 von 16 –
Die Gemeinde Ismaning erlässt aufgrund der Art. 23 und 24 Abs. 1 Nr. 1 und 2 und
Abs. 2 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern sowie Art. 17 des Bestattungsgesetzes
folgende Satzung:
I. Allgemeine Vorschriften
§ 1
Geltungsbereich
Diese Friedhofsatzung gilt für die im Gebiet der Gemeinde Ismaning gelegenen und von
ihr verwalteten gemeindlichen Friedhöfe.
§ 2
Friedhofzweck
1) Die Friedhöfe sind öffentliche Einrichtungen der Gemeinde Ismaning.
2) In den gemeindlichen Friedhöfen werden Verstorbene bestattet,
3) die zuletzt ihren Wohnsitz in der Gemeinde Ismaning hatten,
4) die ein Nutzungsrecht an einer belegungsfähigen Grabstätte auf einem gemeindlichen
Friedhof besitzen,
5) die im Gemeindegebiet verstorben sind oder tot aufgefunden wurden und eine ordnungsgemäße
Bestattung nicht anderweitig sichergestellt werden kann,
6) deren Eltern, Ehegatten oder Lebenspartner, Kinder oder Geschwister auf einem
gemeindlichen Friedhof bestattet sind.
7) In begründeten Einzelfällen sind auf Antrag Ausnahmen von den Regelungen des
Absatzes 2 möglich.
8) Die Verstorbenen sind auf dem Friedhof zu bestatten, den die Friedhofsverwaltung
im Einzelfall bestimmt. Das Recht auf Beisetzung in einer bestimmten Grabstätte
bleibt unberührt.
II. Ordnungsvorschriften
§ 3
Öffnungszeiten
1) Das Betreten der Friedhöfe ist nur während der Öffnungszeiten gestattet. Die Öffnungszeiten
werden an den jeweiligen Eingängen bekannt gegeben.
2) Die Friedhofsverwaltung kann das Betreten aller oder einzelner Friedhofsteile aus
besonderem Anlass vorübergehend untersagen. Hierauf ist durch ein Hinweisschild
an den Eingängen beziehungsweise an den zu den gesperrten Friedhofsteilen führenden
Wegen hinzuweisen.
§ 4
Verhalten auf dem Friedhof
1) Jeder hat sich auf den Friedhöfen der Würde des Ortes entsprechend zu verhalten.
Die Anordnungen des Friedhofspersonals sind zu befolgen.
2) Kinder unter 10 Jahren dürfen die Friedhöfe nur in Begleitung und unter der Verantwortung
Erwachsener betreten. Sie sind ständig zu beaufsichtigen.
3) Auf den Friedhöfen ist insbesondere nicht gestattet:
a) Die Wege mit Fahrzeugen aller Art und Sportgeräten (z. B. Rollschuhen oder Inlineskates)
zu befahren. Ausgenommen hiervon sind gemeindliche Dienstfahr-
– Seite 4 von 16 –
zeuge, Sargtransportwagen, Transportkarren, Krankenfahrstühle, Rollatoren und
Kinderwagen,
b) Bänke oder Stühle auf den Wegen oder bei Grabstätten aufzustellen,
c) Bodenmassen für die Anlage von Grabstätten dem Friedhofsgelände zu entnehmen,

d) Waren aller Art, insbesondere Kränze, Blumen, und gewerbliche Dienste anzubieten,

e) an Sonn- und Feiertagen und während der Bestattungen Arbeiten auszuführen,
f) das Erstellen und Verwerten von Film,- Ton-, Video- und Fotoaufnahmen, außer
zu privaten Zwecken,
g) Druckschriften zu verteilen,
h) Abfälle jeglicher Art und überschüssige Boden und Abraummassen außerhalb
der dafür bestimmten Stellen abzulagern,
i) die Friedhöfe und ihre Einrichtungen und Anlagen zu verunreinigen oder zu beschädigen,
Hecken, Pflanzungen und Einfriedungen zu übersteigen oder zu
durchbrechen sowie Rasenflächen (soweit sie nicht als Wege dienen), Grabstätten
und Grabeinfassungen zu betreten oder zu befahren,
j) Tiere mitzubringen, ausgenommen Blindenhunde,
k) zu rauchen, zu lärmen, zu spielen und zu lagern,
l) die Friedhofswege als öffentlichen Durchgang zu benutzen.
4) Die Friedhofsverwaltung kann Ausnahmen zulassen, soweit sie mit dem Zweck der
Friedhöfe und der Ordnung auf ihnen vereinbar ist.
5) Gekennzeichnete Lastfahrzeuge der Gewerbetreibenden dürfen nur die für den Kraftfahrzeugverkehr
freigegebenen Wege und nur mit Schrittgeschwindigkeit benutzen.
6) Fahrzeuge der Friedhofsbesucher und des Trauergefolges dürfen nur auf den von
der Friedhofsverwaltung bestimmten Plätzen parken.
7) Grabmale und anderes Material dürfen auf den Fußwegen nur mit Wagen befördert
werden, deren Radbreite mindestens 7 cm beträgt. Grabmale und anderes Material
dürfen nicht auf den Wegen, Gräbern, dem übrigen Friedhofsgelände und den Parkplätzen
gelagert werden.
§ 5
Gewerbetreibende
1) Die Gewerbetreibenden und ihre Bediensteten haben die Friedhofssatzung und die
dazu ergangenen Regelungen zu beachten. Die Gewerbetreibenden haften für alle
Schäden, die sie oder ihre Bediensteten im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit auf
den Friedhöfen verursachen.
2) Gewerbetreibenden kann die Ausübung der gewerbsmäßigen Tätigkeit versagt werden,
wenn die ordnungsgemäße Ausführung nicht gewährleistet ist oder wenn trotz
Abmahnung mehrfach gegen die Friedhofssatzung oder Anordnung der Friedhofsverwaltung
verstoßen wird. Ein einmaliger schwerwiegender Verstoß ist ausreichend.
3) In den Fällen des § 3 Abs. 2 sind gewerbliche Arbeiten ganz untersagt.
4) Die für die Arbeiten erforderlichen Werkzeuge und Materialien dürfen auf den Friedhöfen
nur vorübergehend und nur an Stellen gelagert werden, an denen sie nicht
hindern. Bei Beerdigungen oder bei Unterbrechung der Tagesarbeit sind die Arbeitsund
Lagerplätze wieder in den früheren Zustand zu bringen. Die Gewerbetreibenden
dürfen auf den Friedhöfen keinerlei Abraum abladen oder lagern. Gewerbliche Gerä-
te dürfen nicht an oder in den Wasserentnahmestellen der Friedhöfe gereinigt werden;
nicht mehr verwendete Grabsteine, -platten, -einfassungen und dergleichen sind
nach Abschluss der Arbeiten zu entfernen.
– Seite 5 von 16 –
5) Alle Arbeiten sind unter Wahrung der Ruhe der Friedhöfe durchzuführen. Durch sie
dürfen Bestattungsfeierlichkeiten weder gefährdet noch gestört werden.
6) Beim Verlassen der Friedhöfe müssen die Tore geschlossen werden.
III. Bestattungsvorschriften
§ 6
Allgemeines
1) Erdbestattungen sind unverzüglich nach Eintritt des Todes bei der Friedhofsverwaltung
anzumelden. Der Anmeldung sind die erforderlichen Unterlagen beizufügen.
Wird eine Beisetzung in einer vorher erworbenen Grabstätte oder im Kolumbarium
beantragt, ist auch das Nutzungsrecht nachzuweisen
2) Die Friedhofsverwaltung setzt Ort und Zeit der Bestattung fest. Wünsche hierzu sind
nach Möglichkeit zu berücksichtigen. Erdbestattungen sind innerhalb der Fristen
nach § 18 und § 19 der Bestattungsverordnung vorzunehmen.
3) Jeder Leichnam muss eingesargt sein. Verstorbene mit ihren Neugeborenen und
Zwillingskinder unter einem Jahr können bei gleichzeitiger Bestattung in einem Sarg
eingesargt werden.
4) Die Bestattungen auf den Friedhöfen dürfen nur durch den von der Gemeinde Ismaning
beauftragten Bestattungsunternehmer durchgeführt werden.
§ 7
Särge und Urnen
1) Die Särge müssen festgefügt und so abgedichtet sein, dass jedes Durchsickern von
Feuchtigkeit ausgeschlossen ist. Für die Bestattung sind zur Vermeidung von Umweltbelastungen
nur Särge aus leicht abbaubarem Material (z. B. Vollholz) erlaubt,
die keine PVC-, PCP-, formaldehydabspaltenden, nitrozellulosehaltigen oder sonstigen
umweltgefährdeten Lacke und Zusätze enthalten. Entsprechendes gilt für Sargzubehör
und -ausstattung. Die Kleidung der Leiche soll nur aus Papierstoff und Naturtextilien
bestehen.
2) Die Särge sollen höchstens 2,00 m lang, 0,65 m hoch und im Mittelmaß 0,65 m breit
sein. Sind in Ausnahmefällen größere Särge erforderlich, ist die Zustimmung der
Friedhofsverwaltung bei der Anmeldung der Bestattung einzuholen.
3) Urnen und Überurnen müssen zur Beisetzung so beschaffen sein, dass die physikalische,
chemische oder biologische Beschaffenheit des Bodens oder des Grundwassers
nicht nachteilig verändert wird.
§ 8
Ausheben der Gräber
1) Die Gräber werden vom Beauftragten der Friedhofsverwaltung ausgehoben und wieder
verfüllt. Anpflanzungen, Einfassungen, Grabmale u.ä., die das Ausheben der
Gräber behindern, sind von den Nutzungsberechtigten vorübergehend zu entfernen.
Nutzungsberechtigte der Nachbargrabstätten haben eine notwendige vorübergehende
Veränderung auf ihren Gräbern zu dulden.
2) Die Tiefe der einzelnen Gräber beträgt von der Erdoberfläche (ohne Hügel) bis zur
Oberkante des Sarges mindestens 1,00 m, bis zur Oberkante der Urne mindestens
0,50 m.
3) Die Gräber für Erdbeisetzungen müssen voneinander durch mindestens 0,30 m starke
Erdwände getrennt sein.
– Seite 6 von 16 –
§ 9
Ruhezeit
Die Ruhezeit für Leichen und Aschen beträgt zehn Jahre. Das Nutzungsrecht
(§ 12 Abs. 1) muss mindestens während der Ruhefrist gegeben sein. Bei Ruhefristen
über den Zeitraum des Nutzungsrechts ist die Nutzungszeit entsprechend aufzustocken.
§ 10
Umbettung
1) Die Ruhe der Toten darf grundsätzlich nicht gestört werden.
2) Umbettungen von Leichen und Aschen bedürfen, unbeschadet der sonstigen gesetzlichen
Vorschriften, der vorherigen Zustimmung der Friedhofsverwaltung. Die Zustimmung
kann nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes erteilt werden, bei Umbettungen
innerhalb der Gemeinde Ismaning in den ersten sechs Jahren der Ruhezeit
nur bei Vorliegen eines dringenden öffentlichen Interesses. § 32 Abs. 3 bleibt unberührt.

3) Nach Ablauf der Ruhezeit noch vorhandene Leichen- oder Aschenreste können mit
vorheriger Zustimmung der Friedhofsverwaltung auch in belegte Grabstätten aller Art
umgebettet werden.
4) Alle Umbettungen erfolgen nur auf Antrag; antragsberechtigt ist jeder Angehörige
des Verstorbenen mit Zustimmung des Nutzungsberechtigten.
5) Alle Umbettungen werden von der Friedhofsverwaltung durchgeführt. Sie bestimmt
den Zeitpunkt der Umbettung. Die Umbettungen werden in den Monaten Oktober bis
März und außerhalb der Besuchszeiten vorgenommen.
6) Die Kosten der Umbettungen und der Ersatz von Schäden, die an benachbarten
Grabstätten und an den Anlagen durch eine Umbettung entstehen, haben die Antragsteller
zu tragen.
7) Der Ablauf der Ruhe- und Nutzungszeit wird durch eine Umbettung nicht unterbrochen
oder gehemmt.
8) Leichen zu anderen als zu Umbettungszwecken wieder auszugraben bedarf einer
behördlichen oder einer richterlichen Anordnung.
IV. Grabstätten
§ 11
Allgemeines
1) Die Grabstätten bleiben Eigentum der Gemeinde Ismaning. An ihnen können Rechte
nur nach dieser Satzung und erst bei Eintritt eines Sterbefalles erworben werden.
2) Die Grabstätten werden unterschieden in
a) Einfachgrabstätten (innerhalb der Ruhezeit sind zwei Erdbestattungen möglich)
b) Mehrfachgrabstätten (innerhalb der Ruhezeit sind vier Erdbestattungen möglich)
c) Urnengrabstätten (innerhalb der Ruhezeit sind 6 Bestattungen möglich)
d) Ehrengrabstätten
e) Urnensammelgrabstätte
f) anonyme Urnengrabstätte
g) Urnennischen im Kolumbarium (innerhalb der Ruhezeit sind 4 Urnenbeisetzungen
möglich)
3) Die Grabstätten haben folgende Ausmaße:
– Seite 7 von 16 –
a) Für den Alten Friedhof
1. Einfachgrab bis zu 1 m breit und bis 2,20 m lang
2. Mehrfachgrab über 1 m breit und bis zu 2,20 m lang
b) Für den Neuen Friedhof
1. Einfachgrab 0,7 m breit und 2,20 m lang
2. Mehrfachgrab 1,70 m breit und 2,20 m lang
3. Urnengrab 0,60 m breit und 1,20 m lang
(Die Größe der Grabstätte ist nicht gleich mit der Bepflanzungsfläche).
4) Das Nutzungsrecht entsteht mit der Aushändigung der Verleihungsurkunde.
5) Auf den Ablauf des Nutzungsrechts wird der Nutzungsberechtigte im Jahre des Ablaufs
schriftlich – falls er nicht bekannt oder nicht ohne weiteres zu ermitteln ist, durch
eine öffentliche Bekanntmachung und durch einen dreimonatigen Hinweis im jeweiligen
Friedhof (Anschlag) – hingewiesen. Wird kein Antrag auf Wiedererwerb des Nutzungsrechts
gestellt, so kann die Friedhofsverwaltung nach Ablauf der Nutzungszeit
die Grabstätte neu vergeben.
6) Es besteht kein Anspruch auf Verleihung oder Wiedererwerb von Nutzungsrechten
an einer der Lage nach bestimmten Grabstätte oder an Ehrengrabstätten oder auf
Unveränderlichkeit der Umgebung.
§ 12
Einfach- und Mehrfachgrabstätten
1) Einfach- und Mehrfachgrabstätten sind Grabstätten für Erdbeisetzungen, an denen
auf Antrag ein Nutzungsrecht für die Dauer von zehn Jahren (Nutzungszeit) vergeben
wird. Die Lage ergibt sich aus der jeweiligen Fortsetzung in den Grabfeldern. Der
Wiedererwerb eines Nutzungsrechtes ist nur auf Antrag und nur für die gesamte
Grabstätte möglich.
2) Die Grabstätten werden als Tiefgräber erstellt. In einem Tiefgrab sind bei gleichzeitig
laufenden Ruhezeiten nur zwei Beisetzungen übereinander zulässig.
§ 13
Urnengrabstätten und Urnennischen
1) Urnengrabstätten sind Aschenstätten, die der Reihe nach belegt und im Todesfall für
die Dauer der Nutzungszeit (10 Jahre) zur Beisetzung der Asche abgegeben werden.
2) Urnennischen sind Aschenstätten im Kolumbarium, die der Reihe nach belegt und im
Todesfall für die Dauer der Nutzungszeit (10 Jahre) zur Beisetzung der Asche abgegeben
werden. Je Urnennische ist die Beisetzung von maximal vier Urnen möglich
(soweit keine Überurnen Verwendung finden).
3) Nach Ablauf der Ruhezeit kann eine Urne in einer Grabstätte oder in einem Urnensammelgrab
beigesetzt werden. Das Recht, die Umbettung zu verlangen, steht nur
dem bisherigen Nutzungsberechtigten der Urnengrabstätte oder Urnennische zu. Eine
weitere Umbettung ist dann nicht mehr möglich.
4) Nach Ablauf des Nutzungsrechts an einer Urnengrabstätte oder Urnennische sind die
Urnen in einem Urnensammelgrab endgültig zu bestatten, wenn sie nicht in einer
Grabstätte beigesetzt werden.
5) Urnensammelgräber werden nur von der Gemeinde unterhalten und gestaltet. Sonderwünsche
sind hier nicht möglich.
6) Soweit sich nicht aus der Satzung etwas anderes ergibt, gelten die Vorschriften für
Einfach- und Mehrfachgrabstätten entsprechend auch für Urnengrabstätten.
7) Anonyme Urnengrabstätten sind Aschenstätten ohne individuelle Kennzeichnung
und werden nur von der Gemeinde unterhalten und gestaltet. Sie sind Aschenstätten
– Seite 8 von 16 –
für die Beisetzung von Urnen deren Hinterbliebenen, kein Nutzungsrecht an einer
anderweitigen Grabstätte erwerben möchten. Sonderwünsche sind hier nicht möglich.

§ 14
Ehrengrabstätten
Die Anlage und die Unterhaltung von Ehrengrabstätten obliegt der Friedhofsverwaltung.
Anderen ist eine eigenmächtige Änderung der Grabanlage nicht gestattet.
§ 15
Nutzungsberechtigte
1) In den Grabstätten kann der Nutzungsberechtigte sich und seine Angehörigen
(§ 15 Abs. 4) bestatten lassen.
2) Beim Erwerb des Nutzungsrechts kann der Erwerber den Kreis der Begünstigten erweitern
oder beschränken. Darüber ist ein Vermerk in der Grabdatei aufzunehmen.
3) Zur Bestattung anderer Personen bedarf es der Zustimmung der Friedhofsverwaltung.

4) Das Nutzungsrecht kann mit Zustimmung der Friedhofsverwaltung auf eine andere
Person übertragen werden. Schon bei der Verleihung des Nutzungsrechts kann der
Erwerber für den Fall seines Ablebens aus dem in Satz 3 genannten Personenkreis
seinen Nachfolger im Nutzungsrecht bestimmen und ihm das Nutzungsrecht durch
einen Vertrag übertragen, der erst im Zeitpunkt des Todes des Übertragenden wirksam
wird. Wird bis zu seinem Ableben keine derartige Regelung getroffen, geht das
Nutzungsrecht in nachstehender Reihenfolge auf die Angehörigen des verstorbenen
Nutzungsberechtigten über
a) auf den überlebenden Ehegatten bzw. eingetragenen Lebenspartner, und zwar
auch dann, wenn Kinder aus einer früheren Ehe vorhanden sind,
b) auf die Kinder,
c) auf die Stiefkinder,
d) auf die Eltern; bei Annahme Volljähriger (§ 1767 BGB) der Annehmende vor den
Eltern,
e) auf die Großeltern,
f) auf die Enkel in der Reihenfolge der Berechtigung ihrer Väter oder Mütter,
g) auf die Geschwister,
h) auf die Stiefgeschwister,
i) auf die Kinder der Geschwister des Verstorbenen,
j) auf die Verschwägerten ersten Grades,
k) auf die nicht unter a) bis j) fallenden Erben.
Innerhalb der einzelnen Gruppen b) und c) sowie f) bis i) wird der Älteste Nutzungsberechtigter.

5) Jeder Rechtsnachfolger hat das Nutzungsrecht unverzüglich nach Erwerb auf sich
umschreiben zu lassen. Das Nutzungsrecht erlischt, wenn es keiner der Angehörigen
des verstorbenen Nutzungsberechtigten innerhalb eines Jahres seit der Beisetzung
übernimmt.
6) Der Nutzungsberechtigte kann das Nutzungsrecht nur auf eine Person aus dem Kreis
des Absatzes 4 Satz 3 übertragen. Dies ist der Friedhofsverwaltung anzuzeigen.
7) Der Nutzungsberechtigte hat bei Eintritt eines Bestattungsfalles über andere Beisetzungen
und über die Art der Gestaltung und der Pflege der Grabstätte zu entscheiden.

– Seite 9 von 16 –
8) Aus dem Nutzungsrecht ergibt sich die Pflicht zur Anlage und zur Pflege der Grabstätte.

9) Das Nutzungsrecht an unbelegten Grabstätten kann jederzeit, an teilbelegten Grabstätten
erst nach Ablauf der letzten Ruhezeit, zurückgegeben werden. Eine Rückgabe
ist nur für die gesamte Grabstätte möglich.
10) Namensänderungen sowie Anschriftenänderungen hat der Nutzungsberechtigte der
Friedhofsverwaltung mitzuteilen.
V. Gestaltung der Grabstätten / Grabmale
§ 16
Allgemeine Gestaltungsgrundsätze
Jede Grabstätte ist – unbeschadet der besonderen Anforderungen des § 19 für den Neuen
Friedhof mit besonderer Gestaltungsvorschrift – so zu gestalten und so an die Umgebung
anzupassen, dass die Würde des Friedhofs in seinen einzelnen Teilen und in seiner
Gesamtanlage gewahrt wird.
§ 17
Wahlmöglichkeit
1) Auf dem Friedhof an der Aschheimer Straße (Alter Friedhof) sind keine besonderen
Gestaltungsvorschriften vorgesehen. Dies entbindet nicht von der Vorlage von entsprechenden
Plänen.
2) Auf dem Friedhof an der Greimelstraße (Neuer Friedhof) werden Abteilungen mit und
Abteilungen ohne besondere Gestaltungsvorschriften eingerichtet. Es besteht die
Möglichkeit eine Grabstätte in einer dieser Abteilungen zu wählen.
3) Abteilungen ohne besondere Gestaltungsvorschriften sind die Grabfelder K, H, R
und T.
4) Die Wahl des Friedhofes ist freigestellt, wenn in den Grabaufteilungsplänen eine
ausgewiesene freie Grabstätte vorhanden ist. Wird von dieser Wahlmöglichkeit nicht
bei Anmeldung zur Bestattung Gebrauch gemacht oder kann wegen Überfüllung eine
Grabstätte in einem der Friedhöfe nicht zugeteilt werden, hat die Beisetzung in dem
von der Friedhofsverwaltung bestimmten Friedhof zu erfolgen.
VI. Grabmale
§ 18
Abteilungen ohne besondere Gestaltungsvorschriften
Die Grabmale müssen in ihrer Gestaltung, Bearbeitung und Anpassung an die Umgebung
den allgemeinen Anforderungen entsprechen.
§ 19
Abteilungen mit besonderen Gestaltungsvorschriften
1) Die Grabmale müssen in ihrer Gestaltung, Bearbeitung und Anpassung an die Umgebung
den nachfolgenden Anforderungen entsprechen.
2) Für stehende und liegende Grabmale dürfen nur Natursteine verwendet werden.
Bei der Gestaltung und Bearbeitung sind folgende Vorschriften einzuhalten:
a) Jede handwerkliche Bearbeitung ist möglich, Politur und Feinschliff sind zulässig.
– Seite 10 von 16 –
b) Stehende und liegende Grabmale müssen aus einem Stück hergestellt sein, dürfen
jedoch einen Sockel haben.
c) Das Material von Grabeinfassungen muss dem des Hauptgrabmales entsprechen,
die Breite muss mindestens 5 cm betragen, die Höhe darf 10 cm über Erdoberfläche
nicht übersteigen.
d) Schriftrücken können fein geschliffen sein.
e) Bronze-, Gold- und Silberbuchstaben, Bleibuchstaben und Bleieinlegeschriften
sind bei der Gestaltung der Beschriftung zulässig.
f) Tönungen der Schriftbilder in den Farbrichtungen braun, grau, silber und gold
sind gestattet.
g) Alle nicht aufgeführten Materialien, Zutaten, Gestaltungs- und Bearbeitungsarten,
insbesondere Beton, Glas, Emaille, Kunststoff, Farben u.a. sind nicht zugelassen.

h) Figuren und Embleme, die nicht aus dem Grabstein gearbeitet sind, dürfen weder
angebracht noch aufgestellt werden; Weihwasserkessel, Blumensockel, Kerzenleuchten
sind bei der Genehmigung der Grabmäler mit einzuplanen, nachträgliche
Anbringung ist nur mit Genehmigung der Friedhofsverwaltung möglich.
i) Die Ansichtsflächen stehender und liegender Grabmale müssen eine senkrechte
Symmetrieachse aufweisen, geringe Abweichungen sind nur nach Zustimmung
der Friedhofsverwaltung möglich.
j) Stehende Grabmale müssen mindestens 18 cm stark sein, Höchstmaß 30 cm.
Bei verkanteter Aufstellung sind alle Seitenlängen gleich zu setzen, eine Seitenlänge
darf höchstens 50 cm haben.
k) Liegende Grabmale sind nicht in Verbindung mit stehenden Grabmalen zulässig.
l) Bei stehendem Grabmal kann die Grabfläche bis zu maximal 50 v. H. durch
Steinplatten abgedeckt werden.
m) Liegende Grabmale dürfen nur flach auf die Grabstätte gelegt werden.
n) Grabmale sind innerhalb von sechs Monaten anzubringen.
3) Grabmale sind bis zu folgenden Größen zulässig:
a) Einfachgrabstätten
1,70 m hoch, 0,70 m breit, Ansichtsfläche maximal 0,70 m²,
b) Mehrfachgrabstätten
1,70 m hoch, 1,50 m breit, Ansichtsfläche maximal 1,10 m²
c) Urnengrabstätten
stehende Grabmale: 0,40 m hoch, 0,50 m breit, Ansichtsfläche maximal 0,20 m²
liegende Grabmale: 0,50 m x 1,0 m
für Eisengrabmale zählen die Außenmaße (Breite x Höhe) als Ansichtsfläche
4) Urnengrabstätten im Kolumbarium sind bereits mit einer Gedenktafel versehen. Diese
ist zwingend zu verwenden. Das Anbringen von kleinen Gestellen für das Abstellen
von Blumen, Vasen ist gestattet.
5) Auf den Urnensammelgräbern und den anonymen Urnengräbern dürfen keine
Grabmale aufgestellt werden.
§ 20
Errichten und Ändern von Grabmalen
1) Die Errichtung und jede Veränderung von Grabmalanlagen, Steineinfassungen oder
sonstigen baulichen Anlagen bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der
Friedhofsverwaltung. Die Zustimmung soll bereits vor der Anfertigung oder der Ver-
änderung der Grabmale eingeholt werden. Auch provisorische Grabmale sind zustimmungspflichtig,
sofern sie größer als 15 cm x 30 cm sind. Die Anträge sind durch
die Nutzungsberechtigten zu stellen.
– Seite 11 von 16 –
2) Den Anträgen sind zweifach beizufügen:
a) der Grabmalentwurf mit Grundriss und Seitenansicht im Maßstab 1:10 unter Angabe
des Materials, seiner Bearbeitung, des Inhalts, der Form und der Anordnung.
Ausführungszeichnungen sind einzureichen, soweit es zum Verständnis
erforderlich ist.
b) Zeichnungen der Schrift, der Ornamente und der Symbole im Maßstab 1:1 unter
Angabe des Materials, seiner Bearbeitung, des Inhalts, der Form und der Anordnung.
Ausführungszeichnungen sind einzureichen, soweit es zum Verständnis
erforderlich ist.
In besonderen Fällen kann die Vorlage eines Models Maßstab 1:5 oder das Aufstellen
eines Models in natürlicher Größe auf der Grabstätte verlangt werden.
3) Werden Grabmäler ohne Erlaubnis errichtet oder entspricht ein aufgestelltes Grabmal
nicht dem eingereichten Plan oder ist es ohne erneute Erlaubnis geändert worden,
kann die Friedhofsverwaltung die teilweise oder vollständige Beseitigung des
Grabmales auf Kosten des Nutzungsberechtigten vornehmen.
4) Die Zustimmung erlischt, wenn das Grabmal oder die sonstige bauliche Anlage nicht
binnen eines Jahres nach der Zustimmung errichtet worden ist.
5) Die nicht zustimmungspflichtigen provisorischen Grabmale sind nur als naturlasierte
Holztafeln oder –kreuze zulässig.
6) Mit der Erteilung der Zustimmung zur Errichtung oder Änderung eines Grabmales
übernimmt die Gemeinde Ismaning keine Gewähr für dessen technische Unbedenklichkeit,
insbesondere für die Standfestigkeit.
§ 21
Anlieferung
1) Die Lieferung von Grabmalen ist der Friedhofsverwaltung mindestens zwei Werktage
vorher anzuzeigen. Dabei sind vorzulegen:
a) der genehmigte Entwurf
b) die genehmigte Zeichnung der Schrift, der Ornamente und der Symbole.
2) Die Grabmale sind so zu liefern, dass sie vor Aufstellung von der Friedhofsverwaltung
überprüft werden können.
§ 22
Fundamentierung und Befestigung
1) Die Fundamentierung am Neuen Friedhof wird in durchgehenden Fundamentstreifen
von der Gemeinde vorgenommen und zum jeweiligen Herstellungspreis verrechnet.
2) Die Grabmale sind entsprechend ihrer Größe nach den Regeln der jeweils aktuellen
Technischen Anleitung zur Standsicherheit von Grabmalanlagen (TA Grabmal), der
Deutschen Naturstein-Akademie, Mayen zu fundamentieren und so zu befestigen,
dass sie dauerhaft standsicher sind und auch beim Öffnen benachbarter Gräber nicht
umstürzen oder sich senken können.
3) Für die Erstellung, die Abnahmeprüfung und die jährliche Prüfung der Grabmalanlagen
gilt die jeweils aktuelle TA Grabmal, der Deutschen Naturstein-Akademie, Mayen
§ 23
Unterhaltung
1) Die Grabmale sind dauernd in gutem und verkehrssicherem Zustand zu halten. Verantwortlich
dafür sind die Nutzungsberechtigten.
– Seite 12 von 16 –
2) Erscheint die Standsicherheit von Grabmalen gefährdet, sind die Nutzungsberechtigten
verpflichtet, unverzüglich Abhilfe zu schaffen. Bei Gefahr im Verzuge kann die
Friedhofsverwaltung auf Kosten der Nutzungsberechtigten Sicherungsmaßnahmen
(z.B. Umlegen von Grabmalen, Absperrungen) treffen. Wird der ordnungswidrige Zustand
trotz schriftlicher Aufforderung der Friedhofsverwaltung nicht innerhalb einer
jeweils festzusetzenden angemessenen Frist beseitigt, ist die Friedhofsverwaltung
berechtigt, dies auf Kosten des Nutzungsberechtigten zu tun oder das Grabmal zu
entfernen; die Gemeinde Ismaning ist nicht verpflichtet, das Grabmal mit Zubehör
aufzubewahren. Ist der Nutzungsberechtigte nicht bekannt oder nicht ohne weiteres
zu ermitteln, genügen eine öffentliche Bekanntmachung und ein vierwöchiger Hinweis
im Friedhof. Die Nutzungsberechtigten sind für jeden Schaden haftbar, der
durch Umfallen von Grabmalen verursacht wird.
§ 24
Entfernung
1) Die aufgestellten Grabmale dürfen nur mit Zustimmung der Friedhofsverwaltung ver-
ändert, umgesetzt, ausgetauscht oder entfernt werden, solange die Ruhezeit und das
Nutzungsrecht noch nicht abgelaufen ist.
2) Nach Ablauf der Ruhezeit oder des Nutzungsrechts sind die Grabmale zu entfernen.
Dazu bedarf es einer Erlaubnis der Friedhofsverwaltung. Sind die Grabmale nicht innerhalb
von drei Monaten nach Ablauf der Ruhezeit oder des Nutzungsrechts entfernt,
werden sie von der Friedhofsverwaltung beseitigt. Sofern Grabmale von der
Friedhofsverwaltung entfernt und Grabstätten abgeräumt werden, hat der Nutzungsberechtigte
die Kosten zu tragen.
3) Gräber auf dem Alten Friedhof müssen immer mit einem Grabmal versehen sein.
Wenn beim Wechsel des Nutzungsrechts der neue Nutzungsberechtigte kein neues
Grabmal aufstellen möchte, hat er das bisher vorhandene Grabmal zu übernehmen.
VII. Herrichtung und Pflege von Grabstätten
§ 25
Allgemeines
1) Alle Grabstätten müssen im Rahmen der Vorschriften der §§ 16 bis 19 hergerichtet
und dauernd in Stand gehalten werden. Dies gilt entsprechend für den üblichen
Grabschmuck. Verwelkte Blumen und Kränze sind unverzüglich von den Grabstätten
zu entfernen und an den dafür vorgesehenen Plätzen abzulegen. § 5 Abs. 4 Sätze 3
und 4 bleiben unberührt.
2) Die Höhe und die Form der Grabhügel und die Art ihrer Gestaltung sind dem Gesamtcharakter
der Friedhöfe, dem besonderen Charakter des Friedhofsteils und der
unmittelbaren Umgebung anzupassen. Die Grabstätten dürfen nur mit Pflanzen angelegt
werden, die andere Grabstätten und die öffentlichen Anlagen und Wege nicht
beeinträchtigen.
Beeinträchtigung ist auch das Pflanzen oder wild wachsen lassen von Unkraut oder
Pflanzen, die durch Samenbefall andere Gräber beeinträchtigen.
Bäume und Sträucher dürfen nicht höher als 1 m sein.
3) Für die Herrichtung und die Instandhaltung ist der Nutzungsberechtigte verantwortlich.
Die Verpflichtung erlischt erst mit Ablauf der Ruhezeit oder des Nutzungsrechts.
Abs. 6 bleibt unberührt.
– Seite 13 von 16 –
4) Die Nutzungsberechtigten oder von ihnen Beauftragte können die Grabstätte anlegen
und pflegen oder jemanden beauftragen.
5) Die Grabstätten müssen binnen vier Monaten nach Belegung hergerichtet sein. Für
Belegungen nach dem 15. November beginnt die Frist am 01. Februar des folgenden
Jahres.
6) Die Friedhofsverwaltung kann verlangen, dass der Nutzungsberechtigte die Grabstätte
nach Ablauf der Ruhezeit oder des Nutzungsrechts abräumt.
7) Die Herrichtung, die Unterhaltung und jede Veränderung der gärtnerischen Anlagen
außerhalb der Grabstätten obliegt ausschließlich der Friedhofsverwaltung.
8) Kunststoffe und sonstige nicht verrottbare Werkstoffe dürfen in sämtlichen Produkten
der Trauerfloristik, insbesondere in Kränzen, Trauergebinden, Trauergestecken, im
Grabschmuck und bei Grabeinfassungen sowie bei Pflanzenzuchtbehältern, die an
der Pflanze verbleiben, nicht verwendet werden. Ausgenommen sind Grabvasen,
Markierungszeichen und Gießkannen.
9) Die Bepflanzung der Grabstätten muss sich an der jeweiligen Größe der Grabstätten
halten und darf diese nicht überschreiten. Nicht zugelassen sind insbesondere Bäume
und großwüchsige Sträucher.
§ 26
Vernachlässigung
1) Wird eine Grabstätte nicht ordnungsgemäß hergerichtet oder gepflegt, hat der Nutzungsberechtigte
auf schriftliche Aufforderung der Friedhofsverwaltung die Grabstätte
innerhalb einer jeweils festgesetzten angemessenen Frist in Ordnung zu bringen.
Ist der Nutzungsberechtigte nicht bekannt oder nicht ohne weiteres zu ermitteln, genügt
eine öffentliche Bekanntmachung und ein vierwöchiger Hinweis im Friedhof.
Wird die Aufforderung nicht befolgt, kann die Friedhofsverwaltung die Grabstätte auf
Kosten des Nutzungsberechtigten in Ordnung bringen lassen oder das Nutzungsrecht
ohne Entschädigung entziehen. Vor dem Entzug des Nutzungsrechts ist der
Nutzungsberechtigte noch einmal schriftlich aufzufordern, die Grabstätte unverzüglich
in Ordnung zu bringen; ist er nicht bekannt oder nicht ohne weiteres zu ermitteln,
erfolgt noch einmal eine entsprechende öffentliche Bekanntmachung und ein entsprechender
vierwöchiger Hinweis im Friedhof. Im Entzugsbescheid ist der jeweilige
Nutzungsberechtigte aufzufordern, das Grabmal und die sonstigen baulichen Anlagen
innerhalb von drei Monaten seit Unanfechtbarkeit des Entziehungsbescheides
zu entfernen. Der Nutzungsberechtigte ist in der schriftlichen Aufforderung, der öffentlichen
Bekanntmachung und dem Hinweis auf der Grabstätte oder dem Grabfeld
auf die für ihn maßgeblichen Rechtsfolgen des § 23 Abs. 2 hinzuweisen.
2) Bei ordnungswidrigem Grabschmuck gilt Abs. 1 entsprechend. Wird die Aufforderung
nicht befolgt oder ist der Nutzungsberechtigte nicht bekannt oder nicht ohne weiteres
zu ermitteln, kann die Friedhofsverwaltung den Grabschmuck entfernen.
3) Die Friedhofsverwaltung ist in den Fällen des Abs. 1 drei Monate lang und des Abs. 2
nicht zur Aufbewahrung verpflichtet.
VIII. Leichenhalle
§ 27
Benutzung der Leichenhallen
– Seite 14 von 16 –
1) a) Friedhof an der Greimelstraße:
Die Leichenhalle dient zur Gestaltung der Feierlichkeiten für die Verstorbenen.
Die angrenzenden Aufbahrungsräume dienen zur Aufbahrung von Leichen und
zur Hinterstellung von Urnen bis zur Bestattung; diese Räume können durch eigene
Eingänge zu den Öffnungszeiten des Friedhofs betreten werden, wenn dort
Leichen aufgebahrt sind.
b) Friedhof an der Aschheimer Straße:
Die Leichenhalle dient zur Gestaltung der Feierlichkeiten für die Verstorbenen
sowie zur Aufbahrung von Leichen und zur Hinterstellung von Urnen bis zur Bestattung.
Sie kann zu den Öffnungszeiten des Friedhofs betreten werden.
2) Sofern keine gesundheitsbehördlichen oder sonstigen Bedenken bestehen, können
die Angehörigen die Verstorbenen während der festgesetzten Zeiten sehen. Die Särge
sind spätestens eine halbe Stunde vor Beginn der Trauerfeier oder der Beisetzung
endgültig zu schließen.
3) Bei Feuerbestattung können die Leichen bis zur Einäscherung in einem Krematorium
in der Leichenhalle aufgebahrt werden.
4) Die Särge von Verstorbenen, bei denen der Verdacht besteht, dass sie an einer meldepflichtigen
Krankheit gelitten haben, sind geschlossen zu halten. Der Zutritt und
die Besichtigung des Leichnams bedürfen der vorherigen Zustimmung des Amtsarztes.

IX. Schlussbestimmung
§ 28
Ersatzvornahme
Wenn ein nach dieser Satzung Nutzungsberechtigter die ihm vorgeschriebene Handlungen
nach Aufforderung durch die Gemeinde Ismaning binnen angemessener Frist nicht
ausgeführt hat, ist die Gemeinde Ismaning berechtigt, die Maßnahmen auf Kosten des
Nutzungsberechtigten auszuführen.
Bei Gefahr im Verzug kann von einer Fristsetzung abgesehen werden. Die Kosten der
Ersatzvornahme werden wie Gemeindeabgaben beigetrieben.
§ 29
Haftungsausschluss
Die Gemeinde Ismaning haftet nicht für Schäden, die durch nicht satzungsgemäße Benützung
der Friedhöfe, ihrer Anlagen und ihrer Einrichtungen, durch dritte Personen oder
durch Tiere entstehen. Ihr obliegt keine besondere Obhuts- und Überwachungspflicht.
§ 30
Alte Rechte
1) Bei Grabstätten, über die die Friedhofsverwaltung bei Inkraftreten dieser Satzung
bereits verfügt hat, richten sich die Nutzungszeit und die Gestaltung nach den bisherigen
Vorschriften.
2) Der Wiedererwerb des Nutzungsrechts an diesen Grabstätten richtet sich nach dieser
Satzung.
3) Nach dieser Satzung nicht mehr zugelassene Einfassungen und Anlagen sind von
allen Gräbern zu entfernen, sobald sie verfallen, die Nutzungszeit an den Grabstätten
abgelaufen ist, eine Beisetzung erfolgen oder das Nutzungsrecht übertragen
werden soll.
– Seite 15 von 16 –
§ 31
Ordnungswidrigkeiten
Nach Art. 24 Abs. 2 Satz 2 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern i.V. m. dem
Gesetz über Ordnungswidrigkeiten kann mit Geldbuße bis zu € 500,- belegt werden, wer
1) seine Aufsichtspflicht bei Kindern unter 10 Jahren verletzt (§ 4 Abs. 2),
2) entgegen § 4 Abs. 3
a) den Friedhof ohne Erlaubnis befährt
b) Bodenmassen dem Friedhofsgelände entnimmt
c) Waren und gewerbliche Dienste anbietet
d) an Sonn- und Feiertagen und während Bestattungen Arbeiten ausführt
e) gewerbsmäßig fotografiert
f) Druckschriften verteilt
g) den Friedhof, seine Einrichtungen und Anlagen verunreinigt oder beschädigt
h) Tiere – außer Blindenhunde – mitführt.
3) entgegen § 5 Abs. 3 Abraum ablädt und lagert.
4) die Leichenruhe stört oder ohne Genehmigung Leichen oder Leichenreste umbettet
(§10 Abs. 1, 2 und 3),
5) entgegen § 20 Abs. 1 ohne vorherige Zustimmung und Freigabe Grabmale oder bauliche
Anlagen errichtet oder verändert
6) der Unterhalts- und Pflegepflicht der Grabmale und Gräber nicht nachkommt (§§ 23
Abs. 1, 24, 25 Abs. 1, 2 und 5).
§ 32
Schließung und Entwidmung der Friedhöfe
1) Die Friedhöfe oder ein Teil der Friedhöfe können aus wichtigem öffentlichem Grund
ganz oder teilweise geschlossen oder entwidmet werden. Dasselbe gilt entsprechend
für einzelne Grabstätten.
2) Durch die Schließung wird nur die Möglichkeit weiterer Beisetzung ausgeschlossen;
durch die Entwidmung geht außerdem die Eigenschaft als Ruhestätte der Toten verloren.
Jede Schließung oder Entwidmung nach Abs. 1 Satz 1 ist öffentlich bekannt zu
machen.
3) Im Falle der Entwidmung werden die Beigesetzten für die restliche Nutzungszeit auf
Kosten der Gemeinde Ismaning in andere Grabstätten umgebettet.
Im Falle der Schließung gilt Satz 1 entsprechend, soweit Umbettungen erforderlich
werden. Der Umbettungstermin soll möglichst dem Nutzungsberechtigten einen Monat
vorher mitgeteilt werden.
4) Soweit durch eine Schließung oder einer Entwidmung das Recht auf weitere Beisetzungen
in Grabstätten erlischt, werden dem Nutzungsberechtigten für die restliche
Nutzungszeit bei Eintritt eines weiteren Bestattungsfalles auf Antrag andere Grabstätten
zur Verfügung gestellt.
5) Alle Ersatzgrabstätten nach Abs. 3 und 4 werden von der Gemeinde Ismaning kostenfrei
in ähnlicher Weise wie die außer Dienst gestellten oder entwidmeten Grabstätten
hergerichtet. Die Ersatzwahlgrabstätten werden Gegenstand des Nutzungsrechts.

6) Die Absätze 2 bis 5 gelten auch für Urnengrabstätten und Urnennischen.
– Seite 16 von 16