Schriftgestaltung, Grundbegriffe der Typografie


Gestaltungsmappe, Schriftgestaltung, Grundbegriffe der Typografie.pdf
ansehen, speichern, drucken,

Schriftgestaltung, …
…, Grundbegriffe der Typografie

Beitrag, http://wp.me/p5pRZT-3kt, ,
Ordner, https://goo.gl/PzdFtz, …,
Index, https://goo.gl/tKj8N9, ,
Pdf, https://goo.gl/fY4nbr, ,

Notizen

… Abnudeln, Abteilungssternchen, Adobe Type Manager, AFM, Ahle, Akkolade, Akzidenz, Aldusblatt, Anführungszeichen, Antiqua, Apostroph, Apple Advanced Typography, Apple Schriftsammlung, ATypI, Ausgleichsleerzeichen, Auslassungszeichen, Auszeichnung, Überhang, Übersetzer, Barock-Antiqua, Bézier-Kurve, Bikameral, Bildschirmoptimierung, Bindehemmer, Binnenform (eines Buchstaben), BirdFont, Bitmapfont, Blackletter, Blauabzug, Bleisatz, Blindtext, Bouma, Boustrophedon, Brotschrift, CE, Central European, CFN, CFR, CID, CJK, ClearType, Composite Font Representation, Condensed, Deppenapostroph, Desktop Publishing, Deutsche Schrift, Dextrograd, Dfont, DFR, diatype, Dickte, Dicktenausgleich, Die Gestalten Verlag, Die zeitgemäße Schrift, Die zeitgemäße Schrift (Inhaltsverzeichnis), Display-Fonts, Divis, Duktus, Durchschuss, Egyptienne, Elefantenrüssel, Ellipse, End User License Agreement (EULA), EOT, eText-Fonts, European Lettering Institute, EXP, Expert-Font, Falzkegel, FFIL, Fleisch, FOG, FON, Font, Font Navigator, FontAgent Pro, FontArk, Fontcase, FontExplorer X Pro, Fontkoffer, Fotosatz, Garalde, Garnitur, Gasse, Gänsefüßchen, Gebrochene Groteskschriften, gebrochene Schrift, Gemeine, Geviert, Glyphe, Gothic, Grauwert, Grauwert-Abstufungen (bei Schriften), Grotesk, Grundlinie, Guillemets, Halbgeviertstrich, Hinting, Hochzeit, Hurenkind, hz-Programm, Ikarus, INF, Ink Trap, Italic, Journal für Buchdruckerkunst, Journal für Druckgeschichte, Jungfrau, Kapitälchen, Kegelhöhe, Kerning, klassizistische Antiqua, Klischee, kompress, Kontextsensitiv, Kurrentschrift, Kursive, langes s, Laufweite, Lückenbüßer, Leiche, Lesbarkeit, Lesefreundlichkeit, Leserlichkeit, Lettering, Letterpress-/Hochdruck-Anbieter im deutschsprachigen Raum, LF, Lichte Schriften, Lichtkeil, Linear-Antiqua, Logotype, LWFN, Majuskeln, Maschinensatz, Möwchen, Mediävalziffern, Metteur, Minuskeln, Minuskelziffern, Mittellänge, Monokameral, Monospaced, Multiple Master, Museen für Typografie und Druckkunst, Neuber Typograf, niggli Verlag, Normalschriftlinie, Novum (Magazin), Oberlänge, Oblique, Oldstyle, Open Font License (SIL), OpenType, OpenType Collection, OpenType Feature, Optische Größen, Optischer Randausgleich, OsF, OTF, Pachulke, Paginierung, PFB, PFM, PFR, PHF, Photofont, PostScript Type 0, PostScript Type 1, Private Use Area, Proportionale Ziffern, PUA, Punze, Renaissance-Antiqua, Romain du Roi, Sans Serif, Sütterlinschrift, Schaftstiefelgrotesk, Schattenachse, Schriftanbieter mit Studentenrabatten, Schriftklassifikation nach dem Formprinzip, Schriftklassifikation nach DIN 16518, Schusterjunge, Schweizerdegen, Schwungbuchstaben, Scriptio continua, Seitenansprache, Setzschiff, sfont, Signatur (der Type), Slab Serif, slanted, Slanted Publishers, Small Caps, Spationieren, Spatium, Sperren/Sperrsatz, Spieß, Spitzkolumne, splendid, Stiebner Verlag, Strichstärke, Subpixel-Rendering, Suitcase Fusion, Sulzbacher Form, Superellipse, Swash, Tabellensatzziffern, Textarten nach DIN 1450, Tintenfalle, Transitional, TrueType, TTF, ttfautohint, Type Directors Club (TDC), TypeDNA, Typograf, Typograph, Typographica, Umschlagseiten, Unicase, Unicode-gerechte Norm für Zusatzzeichen (UNZ), Unique ID und XUID, Universal Type Server, Unsichtbares Verbindungszeichen, Unterlänge, Unterschneidung, UPM-Wert, Verlag Hermann Schmidt Mainz, Versal-Eszett (ẞ), Versal-Eszett in historischen Schriften, Versalhöhe, Versalien, Versalziffern, VFB, Vox-ATypI-Schriftklassifikation, Wechselzug, Winkelhaken, WOFF, x-Höhe, Zeilenabstand, Zeilenspalter, Zirkular-Schriften, Zurichtung, Zwiebelfisch, …

Dickte, Dicktenausgleich

die Breite eines Buchstaben inklusive der vor- und Nachbreite eines Buchstabens wird in der Typografie “Dickte” genannt. Die Dickte legt den Mindestabstand zweier Buchstaben fest, der ohne Unterschneidung erreicht werden kann. Mit der Zurichtung bzw. dem Dicktenausgleich (manchmal auch Espacierung genannt) werden die Buchstabenabstände in einem Wort so eingerichtet, dass die optische Wirkung und Leserlichkeit optimiert wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s